Kreditantrag: Dauer bis zur Auszahlung

sanduhr, holzhaus, münzen
Autor: Mag. Elfi Stampfl
Kategorie: Finanzierung
Datum: 03.08.2022

Beim Kauf einer Immobilie muss es oft schnell gehen. Die Dauer vom Kreditantrag bis zur Auszahlung (oder zumindest Genehmigung) der Kreditsumme ist daher besonders wichtig. Denn diese Bearbeitungszeit kann darüber entscheiden, ob Sie rechtzeitig ein Angebot für Ihr Traum-Objekt abgeben können. In diesem Beitrag erfahren Sie, worauf es ankommt, damit die Auszahlung zeitnah erfolgen kann.

Das Wichtigste im Überblick

  • Die Dauer vom Kreditantrag bis zur Auszahlung der benötigten Darlehenssumme ist auch von der Art des Kredits abhängig.
  • Durch strukturierte Vorbereitungsarbeiten ist es möglich, den gesamten Ablauf zu beschleunigen. Das ist wichtig, damit nicht jemand anderer, dessen Finanzierung besser vorbereitet wurde, schneller eine Kreditzusage erhält und Ihnen Ihre Traum-Immobilie vor der Nase wegschnappt.
  • Wenn Vorarbeiten geleistet wurden, kann die Auszahlung des Kreditbetrags auf das Treuhandkonto nach der Kreditgenehmigung binnen weniger Tage erfolgen.
  • Durch professionelle Unterstützung gelingt es, alle Abläufe bis zur Auszahlung der gewünschten Kreditsumme zu beschleunigen.

Wie lange dauert es, bis ein Kredit ausgezahlt wird?

Vom Kreditantrag bis zur Auszahlung der Darlehnssumme können bei Konsumenten wenige Tage, aber auch 8 bis 12 Wochen vergehen (im Extremfall noch länger), abhängig davon, um welche Art von Kredit es sich handelt. 

Zudem ist von entscheidender Bedeutung, wie viele Kreditanträge jeweils bei den Kreditinstituten und Bausparkassen in Österreich in der Bearbeitung sind, bei welchen der Kredit beantragt wurde.

Die Dauer, vom Kreditantrag bis zur Auszahlung der Kreditsumme, unterscheidet sich auch je nach Verwendungszweck des Kredits. Ein Konsumkredit kann oft online beantragt und dann sehr zeitnah innerhalb weniger Stunden oder Tage ausbezahlt werden. Bei einem Hypothekarkredit, wie er vorwiegend für den Immobilienkauf in Österreich genutzt wird, brauchen Banken jedoch in aller Regel deutlich länger.

Die Überweisung des Kaufpreises für die Immobilie auf das Treuhandkonto des Notars, welcher die Abwicklung des Kaufvertrages vornimmt, ist zügig erledigt. Wichtig ist hingegen, wie schnell das Kreditinstitut zuvor ist, also wie viel Zeit vergeht, bis Ihre Bonität geprüft, die Immobilienbewertung durchgeführt und der Kreditantrag bearbeitet wird.

Nachfolgend finden Sie Antworten zur Fragestellung „Wie lange dauert es, bis der Kredit ausbezahlt wird?“ für einzelne Kreditarten.


Dauer bis zur Auszahlung bei verschiedenen Krediten

So vielfältig wie die Verwendungszwecke von Krediten sind, so unterschiedlich lange dauert es auch, bis die Auszahlung des Kreditbetrages erfolgt. Nachstehend finden Sie verschiedene Zeiten, welche nur als Richtwerte zu verstehen sind. In Zeiten starker Veränderungen des EZB-Leitzinses, Krisen-Sondersituationen oder regulatorischer Verschärfungen der Parameter für die Kreditvergabe (beispielsweise KIM-V August 2022: höherer Eigenmittelanteil) können die üblichen Zeiten erheblich überschritten werden.

Online-Sofortkredit

Viele Banken bieten mittlerweile die Möglichkeit, über einen digitalen Prozess einen Ratenkredit online zu beantragen. Dieser Kredit wird oft auch als „Sofortkredit“ beworben. Meist erfolgt die Auszahlung des gewünschten Betrages binnen drei Tagen. Ein wenig Zeit vergeht auch bei dieser Kreditform, da jede Bank eine Bonitätsprüfung vornehmen muss, bevor der Kredit gewährt wird. Mit zunehmenden Möglichkeiten der digitalen Anbindung von Bonitätsdatenbanken bieten explizit Vergleichsplattformen beispielsweise in Deutschland heute aber bereits einen noch schnelleren Service. So wird heute nach erfolgter Kreditgenehmigung bereits innerhalb von 15 Minuten der Kredit auf dem Konto des Kreditnehmers zur Verfügung gestellt.

Hypothekarkredit

Bei einer Immobilienfinanzierung muss genau unterschieden werden: Vom Kreditantrag bis zur tatsächlichen Auszahlung vergehen oftmals mehrere Wochen. Wenn jedoch schon alle Vorarbeiten erledigt sind und es „nur noch“ darum geht, wie schnell der Kreditbetrag tatsächlich am Treuhandkonto eingeht, so liegt diese Dauer meist bei nur 2-4 Werktagen.

Doch unterschätzen Sie die Vorarbeiten nicht: Vollständige Kreditunterlagen inkl. Haushaltsrechnung, Entscheidung über das persönlich beste Kreditmodell (Kalkulation aller Kaufnebenkosten sowie möglicher Umbaumaßnahmen und der benötigten Kredithöhe, Entscheidung über Kreditlaufzeit und monatliche Kreditrate, Fixzins oder variable Zinsen, Prüfung Möglichkeiten der Wohnbauförderung), Besicherung des Kredits, Bonitätsprüfung, etc.. Insofern ist es wichtig, dass Sie sich frühzeitig um die Finanzierung kümmern und am besten einen Wohnbau-Finanz-Experten kontaktieren. Denn so wird eine rasche Abwicklung des Immobilienkaufs möglich.

Bei Bauprojekten (Haus bauen oder Kauf einer Wohnung vom Bauträger) ist der Ablauf anders. Hier kann die Auszahlung schrittweise erfolgen. Die Kreditgenehmigung muss aber auch hier im Vorfeld erfolgen. Die finanzierende Bank prüft den Baufortschritt und behält immer die Gesamtkosten und die damit verbundene Ausnutzung der Immobilienfinanzierung im Auge.

Bauspardarlehen

Bei einem Bauspardarlehen verhält es sich ähnlich wie bei einem Hypothekarkredit für ein Bauvorhaben oder Wohnungskauf. Der Kredit sollte frühzeitig organisiert werden, damit die Dauer bis zur Auszahlung kein Problem darstellt. Je nach Baufortschritt wird der Betrag in mehreren Teilen bereitgestellt. Der Fortschritt ist durch Bilder und den Baumeister zu dokumentieren und der Bausparkasse zu bestätigen. Die nächste Auszahlung wird auf diese Weise autorisiert.


Wie erfolgt die Auszahlung?

Wenn Sie eine bestehende Immobilie kaufen wollen, gibt es ein eigenes Treuhandkonto. Die Kreditsumme wird direkt auf dieses Konto, das vom zuständigen Rechtsanwalt bzw. Notar eingerichtet wird, überwiesen. Handelt es sich hingegen um ein Bauprojekt, so kann die Zahlung auch direkt, je nach Fortschritt, erfolgen. Optional kann es ein eigenes Baukonto geben, über das alle Zahlungsabläufe fließen.


Die Dauer vom Kreditantrag bis zur Auszahlung verkürzen

Damit Ihr Kreditantrag schnell bearbeitet werden kann, müssen Sie einige Dinge bedenken. Die gute Nachricht lautet: Es ist relativ einfach möglich, den gesamten Prozess zu beschleunigen.

Vollständige Unterlagen

Bereiten Sie sich entsprechend gut vor und sammeln Sie relevante Dokumente für Ihren Kreditantrag, wie z.B. Ihre letzten Gehaltsnachweise. Erstellen Sie eine Haushaltsrechnung, in der Sie Einnahmen und Ausgaben dokumentieren. Prüfen Sie, welche Eigenmittel vorhanden sind und eingebracht werden können. Relevant ist auch, ob es bestehende Kredite oder sonstige Verbindlichkeiten (z.B. Alimente) gibt.

Rechtzeitige Kontaktaufnahme

Kümmern Sie sich frühzeitig um die Finanzierung, um selbst den Zeitdruck für den Abschluss des Kreditvertrages zu entschärfen. Ein Wohnbau-Finanz-Experte begleitet Sie durch den gesamten Prozess, von der Beratung zu den Optionen für das persönlich beste Kreditmodell, dem unabhängigen Vergleich und Finden der besten Immobilienfinanzierung bei der richtigen Bank bis hin zur Auszahlung des Kreditbetrags.

Zeitgemäße Antragsstellung

Wenn Sie mehere Termine bei verschiedenen Kreditinstituten haben, kann es möglicherweise dauern, bis jedes Institut alle erforderlichen Unterlagen vorliegen hat. Dies ist heute nicht mehr erforderlich. Bei Infina werden Ihre Daten von Beginn an vollständig digital erfasst, um alle Abläufe zu erleichtern. Durch diese strukturierte Arbeitsweise gelingt dann auch der Kreditabschluss schneller.


Diese Unterlagen sollten Sie bereithalten

Die Dauer, vom Kreditantrag bis zur Auszahlung der benötigten Summe, wird auch erheblich davon beeinflusst, ob und wann Sie alle nötigen Unterlagen bereitstellen können. Dazu zählen insbesondere:

  • Dokumente zu Einnahmen und Ausgaben: Erstellen Sie eine Haushaltsrechnung, in der alle Einnahmen und Ausgaben ersichtlich sind.
  • Informationen zu Eigenmittel und Vermögen: Über wie viel Eigenkapital verfügen Sie und gibt es sonstige Vermögenswerte, die als Sicherheiten (beispielsweise eine Anlegerwohnung) dienen können?
  • Bestehende Kredite: Gibt es offene Kredite (beispielsweise Privatkredite, Hypothekarkredite) und Hypotheken, die derzeit noch laufen?
  • Vorhaben: Welche Immobilie soll gekauft oder errichtet werden? Bereiten Sie alle relevanten Dokumente vor, um Ihre Pläne konkret zu beschreiben (Grundriss, Kaufpreis, Übersicht der Baunebenkosten, Zustand der Immobilie, Baupläne etc.).

Je besser Sie vorbereitet sind, desto schneller kann sich das finanzierende Institut ein Bild davon machen, wofür Sie wie viel Kapital benötigen und welche finanzielle Gesamtsituation derzeit besteht. Dadurch ist eine raschere Kreditentscheidung möglich und die Auszahlung erfolgt dementsprechend früher.


Ablauf zwischen Antragstellung und Auszahlung

Der Prozess, einen Kredit zu bekommen, ist unkompliziert. Vorab stellen Sie die nötigen Unterlagen bereit und Ihr Wohnbau-Finanz-Experte kann sehr schnell einen Überblick über Ihr Finanzierungsvorhaben gewinnen. So können direkt jene Kreditinstitute angesprochen werden, welche für Ihre Finanzierung optimale Bedingungen und die aktuell besten Konditionen bieten.

Es folgen Gespräche mit jenen Banken, bei denen Top-Konditionen zu erwarten sind. Die Banken geben Finanzierungsangebote ab und Sie entscheiden, bei welchem Kreditinstitut Sie die Finanzierung abschließen möchten.

Dann folgt bereits der Kreditvertrag, der nochmals eingehend geprüft wird. Anschließend wird dieser Vertrag unterschrieben und die vereinbarte Summe wird bereitgestellt. Der Wohnbau-Finanz-Experte begleitet und berät Sie im gesamten Prozess, um eine schnelle Abwicklung zu gewährleisten und Ihre Finanzierung zu Top-Konditionen zu ermöglichen.


Dauer Kreditantrag: schnellere Auszahlung mit vollständigen Unterlagen

Eine schnelle Finanzierungszusage und die zeitnahe Auszahlung des benötigten Kreditbetrages sind essenziell wichtig. Denn so können Sie sicher sein, dass die gesamte Abwicklung rasch genug erfolgt, damit Sie Ihre Wunsch-Immobilie erwerben können. Damit das möglich ist, sollten Sie sich gut vorbereiten. Haben Sie die relevanten Unterlagen griffbereit und kümmern Sie sich frühzeitig um die Finanzierung. So haben Sie ausreichend Zeit, um das beste Angebot für Ihren Finanzierungsbedarf zu finden. Mit entsprechend professioneller Vorbereitung ist es möglich, die gesamte Abwicklung der Kredits, wenn es dann so weit ist und Sie die perfekte Immobilie gefunden haben, sehr schnell durchzuführen.

Bildquellen: Daniel Tadevosyan/ Shutterstock.com, Burdun Iliya/ Shutterstock.com, Monkey Business Images/ Shutterstock.com
Rechtshinweise zu unseren Ratgebern finden Sie in unserer Verbraucherschutzinformation.


Über den Autor: Mag. Elfi Stampfl
Position: Prokuristin

Meine Expertise im Bereich der Organisation und Ausbildung habe ich als Verwaltungsleiterin einer großen Genossenschaft in Südtirol erworben. Die Zusammenarbeit mit landwirtschaftlichen Unternehmen war für mich die beste Schule des Lebens. Seit 2013 leite ich das Finanzierungsservice der Infina. Mein hohes Qualitätsverständnis führte zur Gründung der Infina Academy, da es mein Anspruch ist, dass unsere Wohnbau-Finanz-Experten dazu befähigt sind, die beste Finanzierungsberatung in ganz Österreich anzubieten. Zudem ist mir wichtig, unsere Kunden über die aktuelle Zinsentwicklung zu informieren. Für mich persönlich sind Ehrlichkeit und die Bereitschaft für den Kunden alles zu tun das höchste Gebot.

Lesen Sie meine Finanzierungs-Tipps
Kontakt

Nachricht absenden

Die neuesten Artikel finden Sie hier – immer einen Schritt voraus

Tilgung: Tilgung und Tilgungsplan bei Immobilienkrediten

Die Tilgung eines Immobilienkredites beschreibt jenen Teil der Kreditrate, der als Rückzahlung – auch Tilgung genannt – Ihrem Kredit von der Bank gutgeschrieben wird. Einen detaillierten Tilgungsplan erhalten Sie von Ihrer Bank.

Bauspardarlehen: Zinsen, Rückzahlung und Laufzeit in Österreich

Was ist ein Bauspardarlehen? Welche Summe kann man erhalten? Welche Zinsen sind zu bezahlen? Und lohnt sich ein Darlehen in Zeiten der Nullzinsen?

Bausparkassen in Österreich im Vergleich: So finden Sie das passende Angebot

Hier erfahren Sie alles über Bausparkassen in Österreich: ✓ alle Bausparkassen im Vergleich ✓ Bausparprodukte

Die am häufigsten gelesenen Artikel – Ratgeber für die Immobilienfinanzierung

Kredit aufnehmen im Alter: Das ist zu beachten und Neuerungen

Bis zu welchem Alter bekommen Sie einen Kredit? Welche Neuerungen gibt es? Das und mehr lesen Sie hier! 

Fixzinsen oder variable Zinsen: Optionen beim Kredit

Fixzins oder variable Zinsen: Was lohnt sich 2022 bei einem Kredit? ✓ Fixzinsen vs. variabel ✓ Wohnkredit ✓ Zinsentwicklung ✓ Aktuelle Fixzinssätze

Zinsen berechnen beim Kredit: Wie viele Zinsen muss ich zahlen?

Die Höhe der Zinsen ist ein wichtiges Kriterium, wenn es darum geht, den besten Kredit auszuwählen. Möchten Sie einen günstigen Wohnkredit erhalten, dann lohnt sich also in jedem Fall ein Zinsvergleich.