Kreditrechner – Haus kaufen oder bauen Berechnen Sie die Rate und Zinsen für den Hauskredit

Sie möchten ein Haus bauen oder kaufen und suchen einen passenden Kredit? Verwenden Sie unseren praktischen Kreditrechner, um das Haus und die Finanzierung zu planen: Hier geben Sie einfach die gewünschte Kreditsumme und den geschätzten Wert der Immobilie ein. Der Rechner zeigt Ihnen dann – völlig unverbindlich – welche monatliche Rate und welche Zinsen Sie erwarten können!

Flagge Österreich

Österreichs beliebtester
Wohnbau-Finanz-Experte

Hauskredit berechnen: In 3 Schritten zum passenden Darlehen

Wie hoch wäre die Monatsrate bei meinem Wunsch-Haus? Und mit welchen Zinsen müsste ich rechnen? Unser Kreditrechner für den Hausbau bzw. -kauf liefert eine erste Einschätzung! Hier können Sie Ihren Hauskredit online berechnen. Sie wünschen sich weiterführende Beratung oder konkrete Kreditangebote von Banken? Dann kontaktieren Sie unsere Infina Wohnbau-Finanz-Experten für ein kostenloses Gespräch!
Und so gehen Sie vor:

1. Hauskreditrechner ausfüllen

Geben Sie einige Informationen zum geplanten Haus ein und klicken Sie auf das Feld „Jetzt vergleichen“.

2. Kreditmodelle vergleichen

Sie sehen nun verschiedene mögliche Kredite und können Zinsen und Monatsrate vergleichen.

3. Anfrage senden

Auf Wunsch können Sie uns eine Anfrage für ein kostenloses, unverbindliches Beratungsgespräch senden.

Hauskreditrechner: Die wichtigsten Fragen zur Hausfinanzierung

Auf dem Weg zum eigenen Haus sind viele Dinge zu planen. Vor allem die Finanzierung ist ein großes Thema. Mit dem Infina-Hauskreditrechner können Sie sich einen ersten Eindruck verschaffen, welche Kredite sich für Ihr Hausprojekt eignen. Die Antworten auf weitere wichtige Fragen zur Hausfinanzierung finden Sie hier:

Was kostet ein Kredit über 100.000 Euro?

Ein Wohnkredit über 100.000 Euro und mit einer 10-jährigen Laufzeit kostet momentan rund 470 Euro im Monat (bei 10-jähriger Sollzinsbindung und einem Sollzins von 0,625 %). Dabei handelt es sich natürlich nur um eine grobe Schätzung auf Basis der aktuellen Marktsituation. Die tatsächliche Monatsrate und Zinsen hängen dann z. B. vom Wert des Hauses, verfügbaren Sicherheiten und Ihrer Bonität ab.

Welchen Kredit bekomme ich?

Bei einem frei verfügbaren Betrag von 850 € pro Monat können Sie sich schätzungsweise einen Kredit von etwa 300.000 € leisten (Laufzeit 35 Jahre). Insgesamt hängt es aber wieder von vielen verschiedenen Faktoren ab, welche Kreditsumme Sie sich leisten können: z. B. neben dem Einkommen auch vom Eigenkapital, den verfügbaren Sicherheiten und der Laufzeit des Kredits.
Der folgende Rechner hilft Ihnen, die leistbare Kreditsumme ungefähr abzuschätzen.

Wie finde ich den günstigsten Hauskredit?

Dazu sollten Sie unbedingt verschiedene Kreditangebote einholen und diese vergleichen. Achten Sie aber nicht nur auf den Zinssatz: Auch die Art der Verzinsung (fix oder variabel) oder die Möglichkeit, die Rate kurzzeitig auszusetzen, können wichtige Entscheidungsfaktoren sein.

Übrigens: Unsere Infina Wohnbau-Finanz-Experten greifen Ihnen beim Kreditvergleich gern unter die Arme! Gemeinsam mit Ihnen ermitteln diese das beste Kreditangebot für Ihre individuelle Situation.

Kundenbewertung

Wieviel Wohnkredit kann ich mir leisten?

Monatlich verfügbarer Betrag:

Soviel Kredit können Sie sich leisten: -

Finanzierungsrechner: Hauskredit vergleichen

Mit unserem Finanzierungsrechner für den Hauskredit erhalten Sie einen ersten Überblick über die Höhe der Zinsen und der monatlichen Rate. Aber: Um den passenden Kredit zu finden, spielen darüber hinaus einige weitere Faktoren eine wichtige Rolle.
Darauf sollten Sie achten, wenn Sie verschiedene Kreditangebote vergleichen:

1. Effektivzinssatz

Zu den tatsächlichen „Zinsen“ – die über den sogenannten Sollzinssatz berechnet werden – kommen beim Kredit noch weitere Kosten hinzu: z. B. Kontoführungsgebühren. Für einen aussagekräftigen Vergleich sollten Sie daher immer auf den Effektivzinssatz achten. Denn hier sind neben den Sollzinsen noch sämtliche andere Kreditkosten einkalkuliert.

2. Flexibilität bei der Rückzahlung

Plötzliche Krankheit oder Jobverlust können jeden treffen: In solchen Fällen ist es sehr hilfreich, wenn man die monatliche Rückzahlungsrate vorübergehend aussetzen kann. Umgekehrt möchte man vielleicht Teile des Kredits vorzeitig zurückzahlen, wenn es finanziell gut läuft. Fragen Sie bei der Finanzierung daher nach diesen Möglichkeiten – so sind Sie auf unvorhersehbare Lebenslagen besser vorbereitet.

3. Zinsbindung

Mit einer Zinsbindung, auch Fixzinsen genannt, haben Sie die Sicherheit über einen gewissen Zeitraum einen festgelegten Zinssatz zu zahlen. Bei variablen Zinsen richtet sich der Zinssatz nach der aktuellen Lage am Finanzmarkt und wird laufend – meist monatlich – angepasst. Keines der beiden Modelle ist per se besser. Sie sollten sich beim Kreditvergleich aber überlegen, was Ihnen wichtiger ist: Planungssicherheit mit Fixzinsen oder die meist etwas günstigeren variablen Zinsen.

4. Sympathie und Beratungsqualität

Mit dem Finanzierungsrechner für den Hauskredit können Sie die harten Zahlen einschätzen. Aber auch die „weichen Faktoren“ sind in puncto Wohnkredit nicht zu vernachlässigen: Achten Sie also ebenso auf die menschlichen Qualitäten. Ein guter Draht zum Finanzexperten macht sich spätestens in Krisen mehr als bezahlt. Gerade wenn Sie selbst bauen, können oft unvorhergesehene Schwierigkeiten auftauchen. Dann benötigen Sie einen Finanzierungspartner, dem Sie vertrauen können.

Wie funktioniert der Kreditrechner für den Hauskauf?

Mit dem Kreditrechner für den Hauskauf erhalten Sie erste Anhaltspunkte: Wie hoch ist die monatliche Rate für die gewünschte Kreditsumme? Mit welchen Zinsen können Sie in etwa rechnen? Anleitung für unseren Hauskreditrechner:

1. Benötigte Daten eingeben

Zuallererst müssen Sie zunächst einige Daten zum geplanten Haus in den Kreditrechner eintippen:

  • Das Vorhaben: Möchten Sie ein Haus kaufen oder bauen? Je nach geplantem Vorhaben wählen Sie „Kauf“ oder „Errichtung“ – auch weitere Optionen wie z. B. Sanierung oder Ausbau sind möglich.
  • Die Art der Immobilie: Hier können Sie auswählen, welche Art von Haus Sie im Auge haben (z. B. Einfamilienhaus, Reihenhaus oder Doppelhaushälfte).
  • Objektwert: Beim Hauskauf geben Sie hier den voraussichtlichen Preis des Hauses in den Kreditrechner ein; beim Hausbau die geschätzten gesamten Baukosten. Wenn Sie eine Hypothek aufnehmen, dann bedeutet ein höherer Objektwert meist bessere Konditionen bei der Bank.
  • Kreditsumme: Die wohl entscheidendste Frage – welche Summe an Geld benötigen Sie für Ihr Haus?
  • Beschäftigungsverhältnis: Angestellte werden von der Bank anders eingestuft als Selbstständige oder Freiberufler – daher ist auch das Beschäftigungsverhältnis ein relevanter Faktor bei der Kreditsuche.

Haben Sie alle Daten vollständig ausgefüllt? Dann klicken Sie auf „Jetzt vergleichen“, um passende Kredite zu sehen.

2. Kreditvorschläge ansehen

Im nächsten Schritt sehen Sie verschiedene Kreditvorschläge. In jeder Zeile steht ein unterschiedlicher Kredit mit jeweils folgenden Angaben:

  • Sollzins p.a. – dem Zinssatz pro Jahr
  • Effektiver Jahreszins – den jährlichen Gesamtkosten (Zinssatz plus Nebenkosten)
  • Monatsrate – welcher Betrag monatlich an die Bank zu zahlen ist

Hinweis: Die angezeigten Kredite sind nur beispielhafte Schätzungen, basierend auf der aktuellen Marktsituation. Sie dienen zu ersten Orientierung, aber es handelt sich nicht um tatsächliche Angebote von Banken.

Die verschiedenen Kredite sind nach ihrer Laufzeit geordnet: Sie können also Zinsen und Monatsrate bei unterschiedlichen Laufzeiten vergleichen.

Außerdem sehen Sie noch einen Vergleich von unterschiedlichen Zinsbindungen: Zu Beginn der Seite werden lauter Angebote mit variablen Zinsen angezeigt. Weiter unten sehen Sie Kredite mit Fixzinsen (hier wiederum mit unterschiedlicher Zinsbindungsdauer).

3. Anfrage zur Kreditberatung senden

Sie können nun ein Angebot wählen und eine Anfrage senden – natürlich völlig unverbindlich: Ein Infina Wohnbau-Finanz-Experte meldet sich dann bei Ihnen für ein kostenloses Beratungsgespräch. Auf Wunsch vermittelt dieser Ihnen dann konkrete Kreditangebote von passenden Banken.

Unser Tipp: Füllen Sie vor der Anfrage unsere Online-Selbstauskunft aus. Ihr Berater kann Ihnen dann schon beim ersten Termin maßgeschneiderte Kreditangebote für Sie auswählen. So sparen Sie Zeit und bekommen Ihren Wunschkredit noch schneller. Ihre Daten werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt!

  • Setzen Sie dazu einen Haken in das Kästchen „Optional: Jetzt noch schneller zum persönlichen Wohnkredit“.

Finanzierungsbeispiel: Kredit berechnen für Hauskauf

Wie kann nun die Finanzierung eines Hauses konkret aussehen und welche Kosten kommen neben den Zinsen auf Sie zu? Ein kurzes Beispiel soll aufzeigen, wie sich der Kredit beim Hauskauf berechnen lässt:

Die Familie Mustermann möchte ein Reihenhaus um 375.000 Euro (inklusive Nebenkosten) kaufen. Glücklicherweise besitzt die Familie einige Ersparnisse, sodass 80.000 Euro an Eigenkapital vorhanden sind. Sie entscheiden sich für eine Laufzeit von 35 Jahren, damit die monatliche Rate nicht zu hoch wird. Um sich gegen unerwartete Zinsänderungen abzusichern, möchte die Familie über die ersten Jahre eine Fixzinsbindung abschließen.
Um das gewünschte Haus zu kaufen, schlägt der Finanzierungsrechner folgenden Kredit vor:

  • Kreditsumme: 295.000 €
  • Laufzeit: 35 Jahre
  • Fixzinsbindung: 15 Jahre
  • Monatliche Rate: 959,16 €
  • Sollzinssatz: 1,560 % p.a.
  • Effektivzinssatz: 1,90 % p.a.

Die genauen Konditionen der Finanzierung im Detail:

Gesamtkreditbetrag (tatsächlicher Auszahlungsbetrag)295.000,00 €
Kreditlaufzeit35 Jahre
Anzahl monatlicher Pauschalraten420
Monatliche Kreditrate959,16 €
Sollzinssatz1,560 % p.a.
Grundbuchseintragungsgebühr4.445,37 €
Bearbeitungsgebühr9.261,20 €
Kontoführungsentgelt pro 3 Monate15,00 €
Kreditbetrag308.706,57 €
Effektiver Jahreszinssatz1,90 % p.a.
Zu zahlender Gesamtbetrag402.846,66 €
KreditvermittlerINFINA Credit Broker GmbH

Die Familie bekommt also eine Kreditsumme von 295.000 Euro ausgezahlt. Zusätzlich sind aber einige Gebühren zu bezahlen, sodass der tatsächlich ausgeliehen Kreditbetrag bei 308.706,57 Euro liegt. Dazu kommen noch die Zinsen, sodass die Mustermanns im Laufe der 35 Jahre eine Summe von 402.846,66 € an die Bank zurückzahlen.

Finden Sie die beste Finanzierung auch für Ihr Traumhaus! Die Infina Wohnbau-Finanz-Experten beraten Sie gern.

Jetzt kontaktieren

Rate berechnen beim Hauskauf – einfach erklärt

Ein Blick hinter die Kulissen des Hauskreditrechners: Wie lässt sich die Rate beim Hauskauf berechnen? Und wovon hängt es ab, wie hoch die monatliche Rate ist?

Vereinfacht gesprochen, richtet sich die monatliche Rate nach zwei Faktoren:

  • dem Rückzahlungszeitraum (also der Laufzeit)
  • der Höhe des Kredits

Wenn die monatliche Rate beim Rechner also zu hoch ist, können Sie entweder den Kreditbetrag senken – z. B., indem Sie ein günstigeres Objekt suchen oder mehr Eigenkapital ansparen. Andererseits können Sie auch die Laufzeit erhöhen, also den Kredit über einen längeren Zeitraum zurückzahlen.

Tipp: Mit unserem Hauskauf-Rechner für die Finanzierung können Sie verschiedene Varianten ausprobieren. Verändern Sie probeweise den Kreditbetrag und vergleichen Sie verschiedene Laufzeiten, um zu sehen, wie sich die Monatsrate verändert.

In der Praxis spielen natürlich noch weitere Faktoren eine Rolle – in erster Linie die Höhe der Zinsen. Denn: Die monatliche Rate setzt sich aus Rückzahlungsbetrag (dem sogenannten Tilgungsbeitrag) und den Zinsen zusammen. Wenn Sie einen Kredit mit günstigerem Zinssatz bekommen, dann sinkt also auch die Monatsrate.

Tipp: Infina hilft Ihnen dabei, den besten individuellen Kredit zu finden.

Jetzt Anfrage senden

Mieten oder kaufen

Kostenlos und unverbindlich

Kreditrechner: Haus kaufen oder mieten?

Falls Sie sich noch gar nicht endgültig für ein Eigenheim entschieden haben, empfehlen wir Ihnen unseren speziellen Kreditrechner „Haus kaufen oder mieten“? Sie geben oberhalb im Rechner einfach Ihre aktuelle Miete ein und sehen, welchen Kredit Sie sich stattdessen leisten könnten.

Ganz grundsätzlich gibt es aber einige Punkte, die bei der Entscheidung für oder gegen den Hauskauf zu bedenken sind:

  • Wie viel Eigenkapital steht Ihnen zur Verfügung (idealerweise sind es 20 % der Gesamtkosten für den Kauf)?
  • Wie fix ist Ihre Lebensplanung? Möchten Sie voraussichtlich die nächsten 20-30 Jahre am selben Ort bleiben?
  • Verfügen Sie über ein verlässliches Einkommen?
  • Haben Sie ein entsprechendes Objekt zu einem guten Preis in Aussicht?

Dies können erste Anhaltspunkte sein, ob der Zeitpunkt für einen Hauskauf günstig ist. Natürlich ist die Frage aber wesentlich komplexer und nicht zuletzt auch eine Frage der persönlichen Neigung. Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unserem Ratgeber-Beitrag „Mieten oder kaufen“.

FAQs: Hauskauf und Darlehensrechner

 

Ja. Sie können den Kreditrechner für den Hauskauf so oft benützen, wie Sie möchten – es entstehen keinerlei Kosten.

 

 

Nein. Der Hauskreditrechner ist völlig unverbindlich – ebenso die Kreditanfrage bei Infina. Sie können die Anfrage jederzeit ohne Angabe von Gründen wieder zurückziehen.

 

 

Nein, eine Kreditanfrage bei Infina wird nicht an den KSV gemeldet und hat auch keinerlei Einfluss auf Ihre Bonität.

 

 

Nachdem Sie den Kreditrechner betätigt haben, klicken Sie einfach auf das Feld „zum Angebot“. Sie können uns dann ganz einfach eine – unverbindliche – Kreditanfrage schicken. Selbstverständlich ist es auch möglich, uns direkt zu kontaktieren und ein erstes unverbindliches Beratungsgespräch vereinbaren.

Tipp: Der schnellste Weg zum Wunschkredit führt über die Online-Selbstauskunft. Unser Berater erhält damit relevante Informationen, um gleich passgenau die richtigen Kreditangebote für Sie auszusuchen. Um die Online-Selbstauskunft durchzuführen, markieren Sie unter dem Kontaktformular einfach das entsprechende Kästchen.

 

 

Das kommt unter anderem auf Ihre Risikofreudigkeit an. Mit fixen Zinsen genießen Sie die Sicherheit vor Zinssteigerungen, dafür sind diese aber in der Regel ein wenig höher als variable Zinssätze.

 

 

Um das herauszufinden, stellen Sie am besten eine genaue Haushaltsrechnung auf: Schreiben Sie eine Liste mit allen monatlichen Kosten, die Sie haben (abzüglich der Miete), und stellen Sie das Ihren Einnahmen gegenüber. Kalkulieren Sie nun noch einen ausreichenden Puffer für unregelmäßige Ausgaben (z. B. Reparaturen) ein. Der verbleibende Betrag ist Ihr frei verfügbares Einkommen – so hoch kann Ihre monatliche Rate sein.

 

 

Die Buchstaben p.a. stehen für den lateinischen Ausdruck „per annum“ (pro Jahr) und bedeuten also einfach, dass es sich um jährliche Zinsen handelt.

 

Bildquellen: G-Stock Studio/ Shutterstock.com, Joyseulay/ Shutterstock.com, GaudiLab/ Shutterstock.com, Syda Productions/ Shutterstock.com. Rechtshinweise zu unseren Ratgebern finden Sie in unserer Verbraucherschutzinformation.

Wohnung kaufen, Umschuldung und vieles mehr – der passende Rechner für Ihr Projekt!

Sie suchen gar keinen Kreditrechner für ein Haus, sondern möchten vielmehr eine Wohnung kaufen? Egal, ob Immobilienkauf oder Umschuldung – bei uns finden Sie den passenden Rechner!

Sie benötigen einen Wohnkredit? Alle wichtigen Konditionen finden Sie beim Wohnkredit-Rechner.

Die Zinsen sind momentan so attraktiv wie nie zuvor. Weshalb also nicht den alten Wohnkredit umschulden und von der Zinsersparnis profitieren?

Suchen Sie eine Immobilienfinanzierung? Der Immobilienkredit-Rechner liefert Ihnen alle relevanten Informationen rund um Ihren Immobilienkredit.