Bandbreitenkredit: Wann lohnt sich das?

haus und prozentzeichen mit schlüssel
Harald_Draxl_Profilbild
Autor: Mag. Harald Draxl
Kategorie: Zinsen
Datum: 19.07.2022

Wenn Sie einen Kredit aufnehmen möchten, stehen Sie vor der schwierigen Entscheidung, zwischen einem völlig variablen Zinssatz und einem Kredit, der auch eine (meist mehrjährige) Fixzinsphase vorsieht, zu wählen. Beide Varianten bringen Vor- und Nachteile mit sich. Eine attraktive Alternative, um das Beste aus beiden Welten zu vereinen, sind sogenannte „Bandbreitenkredite“.

Das Wichtigste im Überblick

  • Ein Bandbreitenkredit limitiert das Risiko steigender Zinsen und ermöglicht gleichzeitig, in einer Niedrigzinsphase von einem günstigen Zinssatz zu profitieren.
  • Eine Kombination aus einer Fixzinsphase und einer anschließenden Zinsbandbreite für die restliche Vertragsdauer wird von ganz wenigen Kreditinstituten ebenfalls angeboten.
  • Nicht alle Banken bieten Bandbreitenkredite an, außerdem ist zu prüfen, ob diese Möglichkeit spezifisch für Sie die optimale Lösung ist.

Was ist ein Bandbreitenkredit?

Bei einem Bandbreitenkredit bzw. Bandbreitendarlehen ist das Ziel, eine Kombination verschiedener Zinsformen zu wählen, um einen ausgewogenen Weg zwischen Sicherheitsorientierung und Kostenoptimierung zu finden. Der Bandbreitenkredit kann mit einer Fixzinsphase beginnen. Danach erfolgt dann eine variable Verzinsung des offenen Restbetrags. Doch dabei werden „Cap“ und „Floor“, für die Dauer der variablen Verzinsung als Zinsabsicherung, festgelegt. Das heißt, es gibt eine Zinsuntergrenze und eine Zinsobergrenze. Zwischen diesen beiden vorab definierten Werten können sich dann die variablen Zinsen für Ihre Finanzierung bewegen. Alternativ dazu kann auch die gesamte Vertragsdauer ein variabler Zinssatz vereinbart werden, der sich zwischen Ober- und Untergrenze bewegt.


Wie funktioniert ein Bandbreitendarlehen?

Im Detail betrachtet ist das Bandbreitendarlehen ein Alleskönner. Zuerst einmal kommt eventuell eine Periode mit einem Fixzinssatz zum Einsatz.

Das bedeutet, in diesem Zeitraum wird der offene Kreditbetrag mit einem vorab vertraglich festgelegten Zinssatz verzinst. Während dieser Phase besteht somit absolute Planungssicherheit. Sie wissen genau, welche monatliche Belastung auf Sie zukommt.

Sobald die vereinbarte Fixzinsphase ausgelaufen ist, schwankt der Zinssatz. Als Berechnungsgrundlage dient typischerweise der EURIBOR, ergänzt um einen Aufschlag. Je nach Entwicklung des Leitzinssatzes, bewegt sich der verrechnete Zinssatz dann zwischen der Zinssatz-Untergrenze („Floor“) und der Obergrenze („Cap“).

Der große Vorteil ist, dass Sie somit davon profitieren, wenn der Leitzinssatz niedrig ist. Steigen die Zinsen, würden Sie bei einem variablen Zinssatz womöglich deutlich höhere Zinsen zahlen müssen. Denn beim Bandbreitenkredit schützt Sie die Obergrenze („Cap“): Höher als dieser vorab festgelegte Wert kann der Zinssatz nicht steigen.


Wozu dient ein Bandbreitendarlehen?

Bei variabel verzinsten Krediten besteht immer das Risiko, dass die Zinssätze in nicht kalkulierte Höhen steigen. Dann wird die monatliche Kreditrate dementsprechend schwieriger leistbar. Gleichzeitig möchten viele Menschen davon profitieren, wenn Zinssätze zu einem gewissen Zeitpunkt niedrig sind. Um einerseits Sicherheit zu bieten und andererseits die Chance offenzuhalten, von einem niedrigen Leitzinssatz zu profitieren, gibt es ein Bandbreitendarlehen. Sie sichern sich gegen übermäßige Zinskosten ab und können genau berechnen, wie hoch die monatliche Rate im schlechtesten Fall sein wird. Umgekehrt wissen Sie, dass bei niedrigem Zinsniveau auch Ihre Zinsbelastung für den Kredit entsprechend günstig ausfällt. Daher ist eine vereinbarte Bandbreite ein praktisches Instrument, um Planungsrisiken abzumildern und gleichzeitig die Chance zu wahren, von einem optimalen Zinsumfeld zu profitieren.


Weitere Formen der Zinsabsicherung

Um Zinsen abzusichern, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Meist wird eine der folgenden Varianten gewählt:

  • Fixzinsbindung: Über einen Teil oder die gesamte Kreditlaufzeit wird eine Fixzinsvereinbarung getroffen. Während dieser Dauer wird ausschließlich ein fixer Zinssatz, der vorab vertraglich vereinbart wurde, verrechnet.
  • Zinscaps und -floors: Cap und Floor stellen Unter- und Obergrenzen für Kreditzinsen dar. Somit ist klar, dass sich die Höhe der Zinsen immer zwischen diesen beiden Werten bewegen wird.
  • Umschuldung auf Fixzinssatz: Bestehende Finanzierungen mit der Vereinbarung eines variablen Zinssatzes, bei denen zu befürchten ist, dass in absehbarer Zeit höhere Zinsen anfallen werden, können umgeschuldet werden. So erhalten Sie dann eine Fixzinsvereinbarung und sichern sich gegen steigende Zinsen ab.

Wie hat sich das Verhältnis Fixe vs. Variable Zinsbindung seit 2013 entwickelt?

Wie unterstützt mich dies in der Entscheidungsfindung als Kreditkunde?

 



weiterlesen


Vor- und Nachteile eines Bandbreitenkredits

Ein Bandbreitenkredit bringt Vorteile und Nachteile mit sich. Ob sich die Wahl des Bandbreitenkredits für Sie bezahlt macht, ist stark von der zukünftigen Zinsentwicklung abhängig. Daher ist eine pauschale Antwort – wie bei allen Kreditarten und Optionen, sich gegen steigende Zinsen abzusichern – nicht möglich.

VorteileNachteile
Bei niedrigen Zinsen fallen auch die Zinszahlungen für den Bandbreitenkredit geringer aus.Nicht alle Banken bieten Bandbreitendarlehen an.
Gegen sehr hohe Zinsen besteht eine Absicherung, da eine Zinsobergrenze festgelegt wird.Es besteht die Chance, mit einem komplett variablen Kredit geringere Gesamtkosten zu haben, sofern der Leitzinssatz lange Zeit äußerst niedrig ist.
Es bleibt eine Bandbreite erhalten, das Risiko sinkt, aber gleichzeitig profitieren Sie, wenn der Leitzinssatz doch niedrig sein sollte.

 


Wann lohnt sich ein Bandbreitenkredit?

Ob sich ein Bandbreitenkredit besser rechnet als ein komplett variabel verzinster Kredit, lässt sich im Vorfeld nicht vorhersagen. Genauso verhält es sich jedoch mit allen anderen Verzinsungsformen. Passend ist der Bandbreitenkredit, wenn Sie Ihr Risiko limitieren möchten, aber gleichzeitig die Chance auf niedrige Zinsen behalten wollen, falls sich ein für Sie optimales Zinsumfeld ergibt. Das Bandbreitendarlehen ist somit ein Kompromiss aus Risikobereitschaft und Sicherheit, der für Sie individuell maßgeschneidert sein sollte.

Ob ein Bandbreitenkredit sinnvoll ist, lässt sich am besten in einem persönlichen Gespräch mit einem Wohnbau-Finanz-Experten klären. Denn auch aktuelle Entwicklungen der Zinslage tragen dazu bei, wie sinnvoll ein Bandbreitendarlehen derzeit gerade ist.

Tipp: Verfolgen Sie mit unseren Trend-Artikeln aktuelle Entwicklungen, z. B. den Leitzins-Verlauf, die Statistik der Immobilienpreise oder die Statistik der Inflation.

Zu den Trend-Artikeln


Bandbreitenkredit: Sicherheit bei unklarer Zinsentwicklung

Durch die Definition einer Bandbreite, innerhalb der sich der Zinssatz bewegen wird, gewinnen Sie Sicherheit. Denn die Zinsobergrenze („Cap“) legt fest, welcher Zinssatz maximal fällig wird. So wissen Sie genau, welche monatlichen Kosten höchstens entstehen können. Gleichzeitig profitieren Sie davon, wenn der Referenzzinssatz gering ist. So können sich Vorteile gegenüber einem Fixzinssatz ergeben. Der Bandbreitenkredit versucht, das Beste aus beiden Welten unter einen Hut zu bringen und ein gut ausgewogenes Chancen-Risiko-Profil darzustellen.

Schlussendlich muss individuell geprüft werden, ob überhaupt die Chance besteht, eine Finanzierung mit solchen Konditionen abzuschließen und es ist zu verhandeln, welche Unter- und Obergrenzen für die Zinssätze definiert werden.


Weitere Fragen

 

Der Referenzzinssatz wird im Kreditvertrag definiert. Oft wird dazu der EURIBOR herangezogen und mit einem Aufschlag („Spread“) versehen. Die Entwicklung dieses Referenzwertes legt dann gleichzeitig fest, wie sich die Kreditzinsen innerhalb der definierten Bandbreite entwickeln.

 

 

Der EURIBOR ist ein häufig in Kreditverträgen genutzter Leitzinssatz. Zur Ermittlung wird geprüft, zu welchem Zinssatz einander Banken in Europa mit höchster Bonität sich untereinander unbesicherte Euro Kredite gewähren, wobei die teuersten und günstigsten 15 Prozent nicht berücksichtigt werden. So entsteht laufend ein Durchschnittswert, der dann als Grundlage für viele Finanzprodukte genutzt wird.

 

 

Es gibt zwei Möglichkeiten: Es kann zuerst eine Fixzinsphase vereinbart werden und anschließend bewegen sich die variablen Zinsen innerhalb der definierten Bandbreite. Oder es wird über die gesamte Laufzeit des Kredits hinweg variabel verzinst, dann schwanken die Zinsen immer zwischen Cap und Floor.

 

Bildquellen: Andrey_Popov/ Shutterstock.com, fizkes/ Shutterstock.com, one photo/ Shutterstock.com
Rechtshinweise zu unseren Ratgebern finden Sie in unserer Verbraucherschutzinformation.


Harald_Draxl_Profilbild
Über den Autor: Mag. Harald Draxl
Position: Geschäftsführer

Meine Kreditkompetenz habe ich 1995 durch die Leitung des Gewerbekunden-Centers bei der Creditanstalt AG und seit 1997 als Baufinanzierungs-Spezialist bei der CA Baufinanzierungs-Beratung GmbH aufgebaut. Im Jahr 2002 wurde ich Gesellschafter bei der Infina und ab November 2004 in die Geschäftsführung berufen. Meine Zuständigkeit ist seither die Leitung unseres Vertriebes und der Banken-Kooperationen. Ich beschäftige mich tagtäglich mit den Entwicklungen am österreichischen Kredit- und Immobilienmarkt, um unsere gesamte Vertriebsorganisation stets über die besten Produkte und aktuellen Zinssätze für die Kundenberatungen auf dem Laufenden zu halten.

Lesen Sie meine Finanzierungs-Tipps
Kontakt

Nachricht absenden

Die neuesten Artikel finden Sie hier – immer einen Schritt voraus

Tilgung: Tilgung und Tilgungsplan bei Immobilienkrediten

Die Tilgung eines Immobilienkredites beschreibt jenen Teil der Kreditrate, der als Rückzahlung – auch Tilgung genannt – Ihrem Kredit von der Bank gutgeschrieben wird. Einen detaillierten Tilgungsplan erhalten Sie von Ihrer Bank.

Bauspardarlehen: Zinsen, Rückzahlung und Laufzeit in Österreich

Was ist ein Bauspardarlehen? Welche Summe kann man erhalten? Welche Zinsen sind zu bezahlen? Und lohnt sich ein Darlehen in Zeiten der Nullzinsen?

Bausparkassen in Österreich im Vergleich: So finden Sie das passende Angebot

Hier erfahren Sie alles über Bausparkassen in Österreich: ✓ alle Bausparkassen im Vergleich ✓ Bausparprodukte

Die am häufigsten gelesenen Artikel – Ratgeber für die Immobilienfinanzierung

Kredit aufnehmen im Alter: Das ist zu beachten und Neuerungen

Bis zu welchem Alter bekommen Sie einen Kredit? Welche Neuerungen gibt es? Das und mehr lesen Sie hier! 

Fixzinsen oder variable Zinsen: Optionen beim Kredit

Fixzins oder variable Zinsen: Was lohnt sich 2022 bei einem Kredit? ✓ Fixzinsen vs. variabel ✓ Wohnkredit ✓ Zinsentwicklung ✓ Aktuelle Fixzinssätze

Zinsen berechnen beim Kredit: Wie viele Zinsen muss ich zahlen?

Die Höhe der Zinsen ist ein wichtiges Kriterium, wenn es darum geht, den besten Kredit auszuwählen. Möchten Sie einen günstigen Wohnkredit erhalten, dann lohnt sich also in jedem Fall ein Zinsvergleich.