EZB-Leitzins: Verlauf, Statistik und Prognose

Peter_Hrubec_Profilbild Autor: Mag. Peter Hrubec
aktualisiert am 21. Juni 2022

Der Leitzins-Verlauf ist entscheidend für die Zinsentwicklung am gesamten Geldmarkt. Das bedeutet: Steigende oder sinkende Leitzinsen werden von Kreditinstituten auch an private Kunden weitergegeben. Erfahren Sie hier, wie sich die Leitzinsen in der Eurozone entwickelt haben, welcher weitere Verlauf wahrscheinlich ist und was die Auswirkungen auf private Wohnbaufinanzierungen sind.

Leitzins-Entwicklung der EZB: Bedeutung für Kreditkunden

Die Entwicklung des EZB-Leitzinses ist für private Kreditkunden von großer Bedeutung, denn diese wirkt sich auch auf die Zinskonditionen für z. B. Wohnbaufinanzierungen aus. In Phasen niedriger Leitzinsen – etwa dem letzten Jahrzehnt – bekommen Sie auch als Privatperson Kredite zu sehr günstigen Zinsen. Bei variabler Verzinsung merken Sie als Kreditnehmer eine Leitzinserhöhung bzw. -senkung ganz unmittelbar, da der variable Zinssatz laufend an einen Referenzzinsatz (z. B. EURIBOR) angepasst wird, welcher wiederum vom Leitzins abhängt. Aber auch die angebotenen Fixzinssätze werden wesentlich vom erwarteten Leitzins-Verlauf beeinflusst.

EZB-Leitzins: Verlauf und Statistik seit 2000

Vor der Finanzkrise 2008 bewegten sich die EZB-Leitzinsen zwischen 2 und 5 % mit Spitzen (jeweils über 4 %) im Oktober 2000 und im Juli 2008. Als Reaktion auf die Krise senkte die EZB den Leitzins dramatisch ab; seit März 2016 verharrt er auf dem Nullzinsniveau. Der nebenstehende EZB-Leitzins-Chart veranschaulicht die Entwicklung.

Historische Nullzinsenphase seit 2016

Finanzkrise, Bankenkrise, Eurokrise: Die weitreichenden Folgen der letzten Wirtschaftskrise veranlassten die Europäische Zentralbank zu enormen Zinssenkungen. Wie die EZB-Leitzins-Statistik zeigt, erreichte der Leitzins 2016 erstmalig die Null-Prozent-Marke. Damit liegen die Zinsen, historisch einzigartig, unter der Inflationsrate. Bis jetzt hat die EZB den Leitzins noch nicht angehoben – im Gegensatz zu den USA und England, wo es bereits zu ersten Erhöhungen der Leitzinsen kam.

Definition
Daten

Wohneigentum zu günstigen Konditionen

Die derzeitigen Nullzinsen ermöglichen aktuell noch günstige Wohnbaufinanzierungen. Denn damit befinden sich die Zinsen immer noch auf dem niedrigsten Niveau seit Einführung des Euros. Allerdings wird dieser Zustand demnächst ein Ende finden: Hält die hohe Inflationsrate an, wird die EZB zu diversen Zinssteigerungen gezwungen sein. Nicht zuletzt zeigen auch die Leitzins-Anhebungen in den USA, dass weltweit ein Aufwärtstrend bei den Zinsen eingesetzt hat.

Entwicklung des EZB-Leitzinses: Tabelle

Die folgende Tabelle zeigt die Entwicklung des EZB-Leitzinses noch einmal im Detail. Sie sehen dort alle vergangenen Termine, an denen die EZB eine Zinsänderung des Hauptrefinanzierungssatzes vorgenommen hat, sowie den neuen Zinssatz, der dann bis zur nächsten Änderung galt.

Termin der Zinsänderung

Neuer Leitzinssatz (in Prozent)

01. Jän. 1999

3

09. Apr. 1999

2,5

05. Nov. 1999

3

04. Feb. 2000

3,25

17. Mär. 2000

3,5

28. Apr. 2000

3,75

09. Jun. 2000

4,25

28. Jun. 2000

4,25

01. Sep.2000

4,5

06. Okt. 2000

4,75

11. Mai 2001

4,5

31. Aug. 2001

4,25

18. Sep. 2001

3,75

09. Nov. 2001

3,25

06. Dez. 2002

2,75

07. Mär. 2003

2,5

06. Jun. 2003

2

06. Dez.2005

2,25

08. Mär. 2006

2,5

15. Jun. 2006

2,75

09. Aug. 2006

3

11. Okt. 2006

3,25

13. Dez. 2006

3,5

14. Mär.2007

3,75

13. Jun.2007

4

09. Jul. 2008

4,25

08. Okt. 2008

3,75

09. Okt.2008

3,75

12. Nov. 2008

3,25

10. Dez. 2008

2,5

21. Jän. 2009

2

11. Mär. 2009

1,5

08. Apr. 2009

1,25

13. Mai. 2009

1

13. Apr. 2011

1,25

13. Jul. 2011

1,5

09. Nov. 2011

1,25

14. Dez. 2011

1

11. Jul. 2012

0,75

08. Mai. 2013

0,5

13. Nov. 2013

0,25

11. Jun. 2014

0,15

10. Sep. 2014

0,05

09. Dez. 2015

0,05

seit 16. März 2016

0

 


Prognose: Wird der EZB-Leitzins wieder steigen?

Wenn Sie überlegen, eine Wohnbaufinanzierung abzuschließen, ist natürlich vor allem der künftige Leitzins-Verlauf interessant. Aber auch bestehende Kreditnehmer sollten die Zinsentwicklung im Blick behalten, um gegebenenfalls mit einer Umschuldung reagieren zu können.

2022 als Wendejahr für die Geldpolitik

Eine fixe Leitzins-Prognose lässt sich selbstverständlich nicht aufstellen, da stets unvorhergesehene Ereignisse eintreten können. Aber: Es ist zu erwarten, dass das Jahr 2022 zu einem geldpolitischen Wendejahr wird – auch, was das Zinsniveau betrifft. Grund dafür sind in erster Linie die hohen Inflationsraten: Setzen sich diese fort, wird die EZB in mehreren Schritten die Leitzinsen anheben müssen. Neukreditnehmer werden dann mit zunehmend teureren Kreditkonditionen konfrontiert. Bestehende Kreditnehmer mit variabler Verzinsung müssen mit steigenden Finanzierungskosten rechnen. Die Zinssätze für Fixzinskredite sind seit Jahresbeginn 2022 bereits erheblich gestiegen.

Definition
Daten

Verzögerung durch die Ukraine-Krise

Zunächst bremste noch die Ukraine-Krise eine Leitzinserhöhung aus. Denn aufgrund der wirtschaftlichen Folgen für die Eurozone zögerte die EZB lange mit einer Anhebung der Leitzinsen, um die Wirtschaft nicht weiter zu belasten. Allerdings hat die EZB zwischenzeitlich beschlossen, dass im Juli 2022 eine erste Erhöhung des Leitzinses um 0,25 % erfolgt.

Absicherung gegen steigende Zinsen

Aufgrund der realistischen Gefahr weiter steigender Leitzinsen ist es aktuell sinnvoll, sich gegen Zinssteigerungen abzusichern. Als neuer Kreditnehmer sollten Sie aus Sicherheitsgründen auf eine lange Fixzinsbindung (20 bis 30 Jahre) setzen. Für Kreditnehmer mit einer laufenden, aber variabel verzinsten Finanzierung empfiehlt sich gegebenenfalls eine Umschuldung auf Fixzinsen. Mit einer möglichst langen Kreditlaufzeit minimieren Sie zusätzlich die monatlichen Kreditraten und erhalten mehr finanziellen Spielraum, egal, wie sich der Leitzins-Verlauf entwickelt.


Ratgeber zum Thema Zinsen

Ob Sollzinsen, Fixzinsen oder variable Zinsen: Unsere Ratgeber liefern Ihnen die Erklärungen zu allen Fragen rund um das Thema Zinsen.

Was kostet mein Wohnbaukredit?

Datenquelle: www.leitzinsen.info
Bildquellen: Infina Grafik
Rechtshinweise zu unseren Ratgebern finden Sie in unserer Verbraucherschutzinformation.

Ihr Experte für Finanzierungs-Trends