Kreditversicherung: Welche gibt es und was ist sinnvoll?

glückliche Familie
Autor: Mag. Elfi Stampfl
Kategorie: Finanzierung
Datum: 28.02.2024

Irgendwann muss jeder Kredit vollständig zurückgezahlt werden. Aber was passiert, wenn Sie plötzlich durch Krankheit, Jobverlust oder im schlimmsten Fall durch Tod nicht mehr in der Lage sind, Ihren Kredit zurückzuzahlen? In Österreich gibt es dafür verschiedene Kreditversicherungen. In diesem Beitrag erfahren Sie, wann eine solche Versicherung eine gute Idee ist, ob und wie man sie wieder kündigen kann, was sie kostet und spezielle Informationen zu FIN-Kasko, einem speziellen Schutz für die Finanzierung von Wohnraum.


Definition: Was ist eine Kreditversicherung?

Wenn Sie als Privatperson einen Kredit aufnehmen, etwa für den Bau oder Kauf eines Eigenheims, kann eine Kreditversicherung, auch bekannt als Kreditschutzversicherung oder Kreditschuldversicherung, eine wesentliche finanzielle Absicherung bieten. Diese Art der Versicherung ist entscheidend, wenn unvorhergesehene Ereignisse wie der Tod des Kreditnehmers, eine Krankheit oder der Verlust des Arbeitsplatzes eintreten. Dadurch bleibt die Fähigkeit zur Rückzahlung des Kredits erhalten, was besonders bei hohen Kreditsummen von großer Bedeutung ist, um die finanzielle Sicherheit für Sie und Ihre Familie zu gewährleisten.

Zu beachten ist, dass der Begriff "Kreditversicherung" nicht ausschließlich im privaten Sektor Anwendung findet. Im Geschäftsumfeld bezieht er sich auf die Absicherung von Forderungen zwischen Unternehmen, speziell bei Lieferantenkrediten. Dieser Artikel fokussiert sich jedoch auf den Schutz für Kredite als Privatperson, eine wesentliche Komponente der finanziellen Planung und Sicherheit.


Was leistet eine Kreditschutzversicherung?

Eine Kreditschutzversicherung springt ein, wenn Sie Ihren Kredit nicht mehr bedienen können, weil Sie unverschuldet arbeitslos oder dauerhaft arbeitsunfähig werden oder falls Sie versterben sollten. Diese Situationen führen oft dazu, dass Personen, die bereits einen hohen Kredit aufgenommen haben und über begrenzte finanzielle Rücklagen verfügen, schnell in Zahlungsschwierigkeiten und Rückstand mit den Tilgungsraten geraten. In solchen Fällen ist die Kreditschutzversicherung ein wichtiger Rückhalt. Entscheidend sind dabei zügige Leistungen in ausreichender Höhe von der Versicherung, um einen Zahlungsverzug beim Kredit zu vermeiden.


FIN-Kasko über Infina: Kreditschutzversicherung für Ihre Wohnbaufinanzierung

Als führender Anbieter in der unabhängigen Kreditvermittlung starten wir im zweiten Quartal 2024 mit einem speziell zugeschnittenen Versicherungsschutz für Ihre Wohnbaufinanzierung: FIN-Kasko.

Dieses Angebot gewährt Ihnen umfassende Sicherheit, indem es ermöglicht, Ihre monatlichen Wohnkreditraten bei Eintritt von Unglücksfällen bis zu dreimal für jeweils bis zu 12 Monate zu übernehmen. Selbst im Falle Ihres Ablebens stellt der offene Kreditsaldo für Ihre Angehörigen kein Problem mehr dar. Diesen besonderen Kreditschutz, entwickelt in Kooperation mit einem Partner, können Sie exklusiv bei Infina beim Abschluss einer neuen Wohnbaufinanzierung in Anspruch nehmen.

Profitieren Sie von diesen Vorteilen:

  • Attraktive Versicherungsprämien, die Ihren finanziellen Spielraum berücksichtigen.
  • Schnelle und faire Gesundheitsprüfung, die den Prozess vereinfacht.
  • Einfacher Abschluss, der Ihnen Zeit und Mühe erspart.
  • Volle Transparenz durch zwei Tarifoptionen: Wählen Sie zwischen dem Tarif "Smart" mit einer 100 %-Absicherung oder dem Tarif "Fair" mit einer 50 %-Absicherung.

Wir bieten Ihnen eine individuelle und persönliche Beratung, um den besten Schutz für Ihre Wohnbaufinanzierung sicherzustellen.

Kontakt


Arten von Kreditausfallversicherungen

Eine Kreditausfallversicherung schützt in unterschiedlichem Umfang vor Risiken, die die Rückzahlung Ihres Kredits gefährden können. In der Regel deckt sie eines oder mehrere der folgenden Risiken ab:

  • Ableben: Bietet finanzielle Absicherung, falls dem Kreditnehmer etwas zustößt.
  • Arbeitsunfähigkeit: Sichert finanziell ab bei gesundheitlich bedingtem Ausfall.
  • Arbeitslosigkeit: Gewährleistet finanzielle Unterstützung bei unerwartetem Verlust des Arbeitsplatzes.

Es wird empfohlen, sich gegen alle drei Hauptgefahren – Ableben, Arbeitsunfähigkeit und Arbeitslosigkeit – abzusichern, da vorab nicht bestimmbar ist, welches Ereignis eintreten könnte.

Näheres zu den verschiedenen Risiken lesen Sie im unteren Teil des Ratgebers.

Versicherungen, die speziell das Ableben absichern, bekannt als Ablebensversicherung oder Risikolebensversicherung, können auch unabhängig von Krediten abgeschlossen werden. Solche Policen werden oft als zusätzliche Sicherheit bei der Kreditvergabe anerkannt.

Es ist wichtig, bei der Aufnahme eines neuen Kredits zu prüfen, ob ausreichender Schutz gegen diese Risiken für Sie und Ihre Familie besteht.

Abhängig von Ihrer finanziellen Situation und vorhandenem Versicherungsschutz kann eine Kombination aus einer bereits bestehenden Ablebensversicherung und einem zusätzlichen Schutz, der 50 % des Kreditbetrags und der monatlichen Rate abdeckt, eine sinnvolle Option sein.


Lohnt sich eine private Kreditversicherung?

Die Entscheidung für eine private Kreditversicherung hängt von Ihrer persönlichen Situation ab. Es ist wichtig, den Versicherungsschutz insbesondere in den folgenden Situationen zu überprüfen:

  • Wenn Ihr Liquiditäts- und Vermögensstand nicht besonders hoch ist.
  • Passt der Risikoschutz einer möglichen bestehenden Versicherung zur neuen Wohnbaufinanzierung?

Der zweite Punkt ist besonders wichtig. Wenn Sie bereits eine Versicherung abgeschlossen haben, die Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit oder den Todesfall abdeckt, könnte eine zusätzliche Kreditversicherung für die neue Finanzierung überflüssig sein. Trotzdem könnte ein Vergleich des Leistungsumfangs, der angebotenen Versicherungsleistungen und der Kosten hilfreich sein.

Bei einem hohen Kreditbetrag, wie beispielsweise einem Hypothekarkredit, ist der Abschluss einer umfassenden Kreditausfallversicherung oft eine kluge Entscheidung. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn der Kreditnehmer der Hauptverdiener ist und im Todesfall die Familie oder Angehörige die Kreditrückzahlungen leisten müssen.

Tipp: In unserem Ratgeber "Kredit bei Todesfall: Was passiert mit dem laufenden Kredit im Todesfall?" finden Sie weitere Informationen zu einem Kredit bei einem Todesfall.

Bei der Entscheidung über eine Kreditversicherung ist es wichtig, sich gründlich zu informieren und das Kleingedruckte genau zu prüfen. Ein Wohnbau-Finanz-Experte steht Ihnen zur Verfügung, um mit einem objektiven Blick die Vor- und Nachteile der verschiedenen Angebote zu beleuchten und Ihnen dabei zu helfen, die passende Risikoabsicherung für Ihre neue Finanzierung und individuellen Bedürfnisse zu finden.

Kreditvergleich

Kostenlos und unverbindlich


Welche Optionen gibt es bei einer Kreditausfallversicherung?

Bei einer Kreditschutzversicherung variieren die abgedeckten Risiken und weitere Merkmale je nach Angebot. Grundsätzlich haben Sie folgende Auswahlmöglichkeiten:

  • Deckungsumfang: Es wird festgelegt, welche Risiken versichert sind, z.B. Tod, Berufsunfähigkeit oder beides.
  • Leistungshöhe und -dauer: Unterschiede gibt es bei der Höhe der Auszahlung im Schadensfall und wie lange diese Leistungen erbracht werden.
  • Deckungssummenverlauf: Einige Versicherungen zahlen einen festen Betrag unabhängig vom Zeitpunkt des Schadensfalls, während andere eine abnehmende Summe im Laufe der Zeit anbieten, was bedeutet, dass Sie zu Beginn der Laufzeit mehr erhalten als am Ende.
  • Prämienverlauf: Die Höhe der zu zahlenden Prämien kann konstant bleiben, steigen oder sinken. Stabile oder fallende Prämien erleichtern die finanzielle Planung.
  • Gesundheitsprüfung: Der Abschluss einer Versicherung erfordert oft gesundheitliche Angaben, deren Umfang jedoch variieren kann. Vereinfachte Gesundheitsfragen können den Abschlussprozess erleichtern.

Beachten Sie, dass umfangreichere Versicherungsleistungen in der Regel höhere Prämien nach sich ziehen. Entscheidend ist, den Versicherungsschutz genau auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Speziell auf den Kreditrückzahlungsprozess abgestimmte Produkte, wie beispielsweise FIN-Kasko unseres Kooperations-Partners, sind in der Regel ideal, um das Risikoprofil einer Wohnbaufinanzierung abzudecken.


Die Kosten: Kann ich die Kreditversicherung berechnen?

Die Berechnung der Kosten für eine Kreditschuldversicherung ist nicht pauschal möglich, da sie von mehreren Faktoren abhängt:

  • Alter und Geschlecht des Versicherungsnehmers: Diese persönlichen Daten beeinflussen die Höhe der Prämie.
  • Vorhandene (Vor-)Erkrankungen: Bekannte Erkrankungen können die Prämienhöhe ebenfalls beeinflussen.
  • Kredithöhe und -laufzeit: Die Summe und Dauer Ihres Kredits wirken sich direkt auf die Versicherungskosten aus.

Generell gilt: Je umfangreicher der Schutz, desto höher sind die Versicherungsprämien. Ein Vergleich der unterschiedlichen Angebote kann Ihnen helfen, den optimalen Schutz für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Wichtig zu wissen ist, dass Banken nicht dazu verpflichtet sind, die Kosten einer freiwilligen Zusatzversicherung in den Effektivzinssatz einzubeziehen. Sollte die Kreditschuldversicherung jedoch eine Voraussetzung für die Kreditvergabe sein, muss die Bank die entstehenden Kosten transparent machen und beim Effektivzinssatz berücksichtigen.

Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Versicherung auf klare Kostenstrukturen sowohl bei Vertragsabschluss als auch während der gesamten Laufzeit. Das Thema Kündigungsfristen verdient ebenfalls Beachtung, damit Sie gegebenenfalls zu einer günstigeren Versicherung wechseln können. Ein gutes Verhältnis zwischen der monatlichen Prämie und der im Schadensfall geleisteten Summe ist entscheidend. Insbesondere die Absicherung im Todesfall, die eine höhere Einmalleistung vorsieht, sollte in Ihrer Entscheidung berücksichtigt werden. Überlegen Sie genau, welche Risiken in Ihrem Fall relevant sind, um sicherzustellen, dass der Versicherungsschutz für Sie und Ihre Familie ausreichend ist.


Worauf muss ich beim Abschluss einer Kreditversicherung achten?

Beim Abschluss einer Kreditversicherung ist es wichtig, auf bestimmte Schlüsselfaktoren zu achten, um sicherzustellen, dass Sie den Versicherungsschutz erhalten, der zu Ihrer persönlichen Situation passt:

  • Deckungsumfang: Entscheiden Sie, welche Risiken für Sie relevant sind, etwa ob Ihnen der Schutz bei Ableben ausreicht oder ob Sie zusätzlich gegen Arbeitsunfähigkeit versichert sein möchten. Überprüfen Sie auch vorhandene Policen, um Doppelversicherungen zu vermeiden.
  • Kosten: Vergleichen Sie die Prämien verschiedener Versicherungen. Die Kosten hängen oft von der Versicherungssumme und Ihrer individuellen Risikosituation ab, zum Beispiel Ihrem Gesundheitszustand.
  • Selbstbeteiligung und Wartezeiten: Informieren Sie sich über eventuelle Selbstbeteiligungen und die Zeiträume, die verstreichen müssen, bevor Leistungen gezahlt werden. Eine gute Versicherung zeichnet sich durch schnelle und unkomplizierte Abwicklung im Schadensfall aus.
  • Leistungsdauer und -höhe: Erkundigen Sie sich, wie lange und in welchem Umfang Leistungen erbracht werden. Einige Versicherungen setzen Grenzen für die Dauer der Zahlungen oder die Höhe der monatlichen Leistung.
  • Ausschlusskriterien: Lesen Sie das Kleingedruckte sorgfältig durch, um zu verstehen, in welchen Fällen Leistungen ausgeschlossen sind. Oft sind bestimmte Vorerkrankungen oder Risiken nicht abgedeckt.

Wichtig zu Bedenken: Eine fundierte Entscheidung kann Ihre finanzielle Zukunft absichern.


Die Kreditausfallversicherung bei verschiedenen Risiken

Die Kreditausfallversicherung springt ein, je nachdem, welche Risiken Sie abgesichert haben. Sie können sich gegen eine Vielzahl von Situationen schützen, abhängig von Ihren persönlichen Sicherheitsbedürfnissen.

Kreditversicherung bei Arbeitslosigkeit

Arbeitslosigkeit ohne eigenes Verschulden, etwa durch Insolvenz des Arbeitgebers, kann jeden treffen. Die Kreditausfallversicherung übernimmt in diesen Fällen Ihre Kreditzahlungen, jedoch nur, bis Sie wieder ein regelmäßiges Einkommen haben.

Es ist wichtig, beim Abschluss die genauen Bedingungen zu überprüfen, da der Umfang des Schutzes variieren kann. Einige Versicherungen decken die Zahlungen für maximal 12 Monate und setzen eine Wartezeit (Karenzzeit) von 6 bis 12 Monaten voraus. Unverschuldete und unvorhersehbare Arbeitslosigkeit ist Voraussetzung für die Leistung; befristete Verträge sind oft ausgeschlossen.

Kreditausfallversicherung bei Ableben

Der Tod des Kreditnehmers bringt eine erhebliche finanzielle Belastung für die Hinterbliebenen mit sich, die dann mit der Fortführung der Kreditrückzahlungen konfrontiert werden. In diesen Fällen leistet die Versicherung entscheidende finanzielle Unterstützung.

Besonders für Paare ist es wichtig, den Versicherungsschutz sorgfältig zu wählen. Eine ausreichende Absicherung mildert die finanziellen Folgen eines Einkommensverlustes und deckt zusätzliche Belastungen, wie etwa Kosten für die Kinderbetreuung, ab. Dadurch wird sichergestellt, dass die Familie auch in schwierigen Zeiten finanziell abgesichert ist.

Kreditversicherung gegen Berufsunfähigkeit

Dauerhafte Berufsunfähigkeit entsteht, wenn jemand aufgrund von Krankheit, Körperverletzung oder körperlichem Kräfteverfall überwiegend und langfristig (meist über sechs Monate) seinen Beruf nicht mehr ausüben kann. Oft decken staatliche Leistungen nur die grundlegenden Ausgaben ab.

Die Auswahl einer Versicherung erfordert eine genaue Überprüfung des Leistungsumfangs. Versicherungen für Arbeitsunfähigkeit können Krankheit, Berufsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit abdecken, wobei manche Anbieter bereits nach einer Karenzzeit von einem Monat Leistungen erbringen.

Kreditausfallversicherung: Schutz vor weiteren Risiken

Neben diesen grundlegenden Absicherungen können Kreditversicherungen auch für weitere spezifische Risiken Schutz bieten:

  • Pflegebedürftigkeit: Ein behinderten- oder altersgerechter Umbau kann erhebliche Kosten verursachen. Die richtige Versicherung hilft, diese finanziell zu stemmen.
  • Schwere Krankheiten (Dread Diseases): Erkrankungen wie Krebs oder ein Schlaganfall können umfassende Änderungen im Leben notwendig machen. Eine spezielle Versicherung kann die finanzielle Last mindern.
  • Erwerbsunfähigkeit: Unterscheidet sich von Berufsunfähigkeit dadurch, dass Sie bei Erwerbsunfähigkeit aufgrund von Krankheit oder Behinderung keinerlei Tätigkeit mehr nachgehen können. Eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung leistet in solchen Fällen finanzielle Unterstützung.

Das Sorglospaket FIN-Kasko für Ihre Wohnbaufinanzierung

Träumen Sie vom eigenen Heim? Oft geht dieser Traum mit der Aufnahme eines großen Kredits einher, was zusätzliche Sorgen mit sich bringen kann. Als Wohnbau-Finanz-Experte liegt unser Fokus darauf, ein persönliches Kreditmodell zu entwickeln, das perfekt auf Ihre Bedürfnisse und Pläne zugeschnitten ist.

Aber nicht alles lässt sich vorhersehen. Unerwartete Ereignisse wie Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit oder Ableben können Ihre finanzielle Planung erheblich beeinträchtigen, besonders wenn keine ausreichenden Rücklagen vorhanden sind. Um Ihnen in solchen Situationen Sicherheit zu geben, hat Infina in Zusammenarbeit mit einem Kooperations-Partner eine spezialisierte und innovative Kreditversicherung für Wohnbaufinanzierungen ins Leben gerufen.

Exklusiv für Infina-Kunden bieten wir beim Abschluss einer neuen Finanzierung diese besondere Risikoabsicherung an, die im zweiten Quartal 2024 verfügbar ist.

FIN-Kasko bietet aufgrund seiner hohen Standardisierung eine

  • transparente Risikoabsicherung: Klare Bedingungen und verständliche Leistungen.
  • vereinfachte Gesundheitsprüfung: Schneller und unkomplizierter Prozess in den meisten Fällen.
  • direkte Integration in die monatlichen Kosten: Keine versteckten Gebühren.
  • Flexibilität bei der Kündigung: Möglichkeit zur Kündigung mit einem Monat Frist zum Monatsende.

Mit den beiden Tarifoptionen Smart (100 % Absicherung der Kreditrate bzw. Kreditrestschuld) und Fair (50 % Absicherung) bieten wir Ihnen klare und transparente Möglichkeiten, sich gegen die gängigsten unvorhergesehenen Risiken abzusichern:

Parameter / RisikenAblebenArbeitslosigkeitArbeitsunfähigkeit
Maximales Deckungsalter706565
Karenzzeitkeine1 Monat1 Monat
Leistungsumfang
(50 % oder 100 %)
Offene Restschuld*
maximal 700.000 Euro
monatliche Kreditrate**
maximal 2.000 Euro pro Monat
monatliche Kreditrate**
maximal 2.000 Euro pro Monat
Leistungsdauereinmaligmaximal 12 Monate pro Fallmaximal 12 Monate pro Fall
Versicherungsfälle maximal 3maximal 3

* konstant fallende Versicherungssumme entsprechend der geplanten Kreditrückführung

** zum Abschlusszeitpunkt

Hinweise:
Die Risikoabsicherung FIN-Kasko (Zahlungsausfall- / Risikolebensversicherung) kann ausschließlich bei Neuabschluss einer Finanzierung abgeschlossen werden und wurde exklusiv für Kunden von Infina entwickelt. Diese Darstellung stellt kein konkretes Angebot dar, sondern beschreibt einige wesentliche Inhalte zum Versicherungsprodukt FIN-Kasko unseres Kooperations-Partners, welcher dann auch Vertragspartner wird. Die konkreten Versicherungsbedingungen werden Ihnen im Rahmen des Angebots übermittelt.


Kreditversicherung und andere Kreditsicherungsformen

Die Ausdrücke Kreditversicherung, Kreditschuldversicherung, Risikoabsicherung einer Finanzierung, Kreditschutz und Kreditsicherung werden umgangssprachlich in unterschiedlichem Zusammenhang teilweise synonym verwendet. Neben Kreditversicherungen gibt es weitere ergänzende oder alternative Formen der Kreditsicherheit wie Bürgschaften, Sicherungsübereignungen oder Hypotheken. Eine Unterscheidung kann dahingehend getroffen werden, wer Begünstigter der Risikoabsicherung ist.

Eine Kreditversicherung deckt speziell die Risiken des Kreditnehmers selbst, seiner Angehörigen oder eines benannten Begünstigten ab, um im Schadensfall den Verlust des Eigentums zu verhindern. Wenn jedoch eine Bank oder Bausparkasse in Österreich Sicherheiten verlangt, zielt dies meist auf die Minimierung ihres eigenen Kreditrisikos ab, nicht unbedingt auf den Schutz des Kreditnehmers.

Die Wahl der passenden Sicherheitsmaßnahme hängt stark von der individuellen Situation des Kreditnehmers ab:

  • Bürgschaften sind vorteilhaft, wenn eine vertrauenswürdige dritte Person die Rückzahlung des Kredits garantieren kann, besonders wenn die Kreditwürdigkeit des Hauptkreditnehmers allein nicht ausreicht.
  • Hypotheken bieten sich an, wenn der Kreditnehmer Immobilienbesitz als Sicherheit bieten kann, und sind eine gängige Form der Sicherung für die Bank.
  • Der Abschluss einer Kreditversicherung schützt den Kreditnehmer vor dem Risiko, dass er wegen Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Tod die Kreditraten nicht mehr zahlen kann. Die Versicherung tritt ein, um finanzielle Verpflichtungen zu erfüllen und somit eine Zwangsversteigerung der Immobilie zu vermeiden.

Kreditversicherung kündigen: Bekomme ich mein Geld zurück?

Es ist oft möglich, Ihre Kreditschutzversicherung zu kündigen. Entscheidend hierfür sind die im Versicherungsvertrag festgelegten Kündigungsbedingungen. Ob Sie bei einer Kündigung Geld zurückerhalten, hängt von den spezifischen Vereinbarungen Ihres Vertrags ab – eine allgemeingültige Antwort gibt es hier nicht.

Bedeutet dies, dass Sie jederzeit unbesorgt eine Kreditausfallversicherung abschließen und bei Bedarf kündigen können? Nicht in jedem Fall. Besonders wenn die Kreditvergabe an den Abschluss einer Versicherung geknüpft ist, kann eine Kündigung kompliziert sein. Abgesehen davon bietet eine Kreditversicherung oft wichtigen Schutz vor großen finanziellen Risiken.

Wie viel Wohnkredit kann ich mir leisten?

Monatlich verfügbarer Betrag:

Soviel Kredit können Sie sich leisten: -

Brauchen Sie Hilfe beim Thema Kreditversicherung? Gerne hilft Ihnen einer unser Infina Wohnbau-Finanz-Experten vor Ort!

Ansprechpartner finden
 


Häufige Fragen zur Kreditversicherung

 

Nein, eine Kreditversicherung ist bei einem Wohnkredit in Österreich grundsätzlich zunächst nicht verpflichtend. Es gibt aber Banken, welche bei schlechter Bonität eine Kreditausfallversicherung als Pflichtvoraussetzung für die Kreditvergabe festlegen.

 

 

Eine Kreditversicherung ist meist erst bei höheren Kreditbeträgen, wie zum Beispiel einem Hypothekendarlehen, eine sinnvolle Entscheidung. Ratsam ist dies zusätzlich, wenn der Kreditnehmer Alleinverdiener ist und im Todesfall eine Familie bzw. Angehörige hinterlassen würde, welche für die Kreditrückzahlung aufkommen müssten.

 

 

Das kommt auf die konkreten Vertragsbedingungen an. Es gibt Versicherer, welche nicht länger als 12 Monate oder auch erst nach einer gewissen Zeit beginnen zu leisten. Sie sollten hier also ganz genau auf die Bedingungen achten, die der jeweilige Anbieter festlegt.

 

 

Sie sollten auf jeden Fall auch die Immobilie selbst versichern: Mit einer sogenannten Eigenheimversicherung sichern Sie sich gegen Elementarereignisse wie Feuer, Wasser oder Sturm ab. Für Häuslbauer sollte auch eine Rohbaudeckung inkludiert werden. Für die Einrichtung der Immobilie sollten Sie eine Haushaltsversicherung abschließen.

 

Bildquellen:  Halfpoint / Adobe Stock, ESB Professional / Shutterstock.com, Dragana Gordicy / Adobe Stock, Drazen / Adobe Stock, dusanpetkovic1 / Adobe Stock, ingae / Shutterstock.com
Rechtshinweise zu unseren Ratgebern finden Sie in unserer Verbraucherschutzinformation.


Über den Autor: Mag. Elfi Stampfl
Position: Prokuristin

Meine Expertise im Bereich der Organisation und Ausbildung habe ich als Verwaltungsleiterin einer großen Genossenschaft in Südtirol erworben. Die Zusammenarbeit mit landwirtschaftlichen Unternehmen war für mich die beste Schule des Lebens. Seit 2013 leite ich das Finanzierungsservice der Infina. Mein hohes Qualitätsverständnis führte zur Gründung der Infina Academy, da es mein Anspruch ist, dass unsere Wohnbau-Finanz-Experten dazu befähigt sind, die beste Finanzierungsberatung in ganz Österreich anzubieten. Zudem ist mir wichtig, unsere Kunden über die aktuelle Zinsentwicklung zu informieren. Für mich persönlich sind Ehrlichkeit und die Bereitschaft für den Kunden alles zu tun das höchste Gebot.

Lesen Sie meine Finanzierungs-Tipps
Kontakt

Nachricht absenden

Die neuesten Artikel finden Sie hier – immer einen Schritt voraus

Sanierung: Haus sanieren mit Plan

Der Ratgeber zur Sanierung Ihres Eigenheims: ✓ Was gehört dazu? ✓ Kosten ✓ Förderungen ✓ Vorgehen Schritt für Schritt ► Jetzt lesen!

Ablebensversicherung in Österreich

Der umfangreiche Ratgeber zur Ablebensversicherung in Österreich: ✓ Für wen geeignet? ✓ Varianten im Vergleich ► Jetzt informieren!

Umbau Badezimmer: altersgerecht und sicher im Bad

Mit einem Umbau das Badezimmer altersgerecht gestalten ✓ Badewanne & Dusche barrierefrei umbauen ✓ Förderung ✓ Kosten ► Hier informieren

Die am häufigsten gelesenen Artikel – Ratgeber für die Immobilienfinanzierung

Konjunkturpaket für den Wohnbau 2024

Welche Förderungen gibt es? Bis 500.000 € neues Wohneigentum Gebühren sparen ✓ Förderzins 1,5 % bis 200.000 € ✓ Steuervorteile ✓ ► Erfahren Sie mehr

Entlastung beim Kredit: Lösung gegen weiter steigende Zinsen

Die Lösung gegen gestiegene Zinsen: Lesen Sie mehr ✓ Umschuldungskredit ✓ Kreditrate senken ► Jetzt informieren!

Zinsen berechnen beim Kredit: Wie viele Zinsen muss ich zahlen?

Die Höhe der Zinsen ist ein wichtiges Kriterium, wenn es darum geht, den besten Kredit auszuwählen. Möchten Sie einen günstigen Wohnkredit erhalten, dann lohnt sich also in jedem Fall ein Zinsvergleich.