Stundung von Kredit oder Steuern: So gehen Sie vor

Stundung Kredit
Autor: Mag. Elfi Stampfl
Kategorie: Finanzierung
Datum: 24.06.2021

In einer persönlichen oder globalen Krise kommt es häufig zu Einkommensausfällen bei Privatpersonen und Gewerbetreibenden. Kreditraten können dann plötzlich nicht mehr bezahlt werden. Hier kann eine Stundung von Krediten und Steuern in Österreich kurzfristig weiterhelfen. Aber wann kann eine Stundung in Anspruch genommen werden? Welche Regelungen gelten bezüglich der Corona-Krise? Und wie geht man dabei vor? Dieser Beitrag beantwortet häufige Fragen zum Thema Stundung.

Was ist eine „Stundung“: kurze Definition

Angenommen, Sie haben einen laufenden Kredit in Österreich und können den vereinbarten Betrag zum Zeitpunkt der Fälligkeit bzw. die laufende Kreditrate nicht zurückzahlen. Dann haben Sie die Möglichkeit, den Gläubiger um eine Stundung zu ersuchen. Dadurch können Sie den Termin der Rückzahlung hinausschieben. Voraussetzung ist aber, dass Sie später wirklich fähig sind, die ausgeborgte Kreditsumme wieder zurückzuzahlen.

Es gibt dabei unterschiedliche Arten der Stundung: So können Sie die Zahlung einzelner Raten hinauszögern oder für eine ursprünglich auf einmal zu zahlende Summe eine nachträgliche Ratenzahlung vereinbaren.


Das Wichtigste im Überblick

  • Egal ob Sie den Kredit in Österreich bei der Bank stunden oder stilllegen möchten oder Steuerschuldenstundung beim Finanzamt beantragen – Sie brauchen einen nachweisbaren triftigen Grund.
  • Wenn Ihnen klar wird, dass Sie mit der Zahlung in Verzug kommen, sollten Sie immer gleich mit dem Gläubiger Kontakt aufnehmen.
  • Sobald Sie mit einer Bank oder dem Finanzamt einen konkreten alternativen Rückzahlungsplan erarbeitet haben, müssen Sie eindeutig in der Lage sein, sich an diese Vereinbarung zu halten.
  • Alternativ zur Stundung können Sie Wertpapiere, Immobilien, Luxusgüter etc. verkaufen oder auf einen Kredit mit längerer Laufzeit umschulden.
  • Das Finanzamt benötigt plausible Erklärung zur Notlage und einen Abstattungsplan. Außerdem sollten Sie einen Teil des offenen Betrags sofort überweisen.
  • Im Zuge der Corona-Krise gibt es spezielle gesetzliche Regelungen und zum Teil ein Recht auf Stundung – informieren Sie sich hier aber genau zu den Fristen.
  • Achten Sie zudem auf die Kosten der Stundung.

Welche Zahlungen lassen sich stunden?

Das Stunden der Rückzahlung kann unterschiedliche Schulden betreffen. Unter der Voraussetzung, dass der Gläubiger einwilligt bzw. die gesetzlichen Regelungen es erlauben, ist eine Stundung z. B. bei diesen Zahlungen möglich:

  • Wohnbaukredite
  • Ratenkredite
  • Steuerschulden
  • Sozialversicherungsabgaben

Je nach Art der Zahlung gelten unterschiedliche gesetzliche Vorgaben. Im Folgenden erklären wir, wie Sie jeweils am besten vorgehen: zunächst für den Wohnbaukredit und Ratenkredit, dann für Steuerstundungen und zuletzt für Sozialversicherungsabgaben.


Kredit stunden: Wohnfinanzierungen, Ratenkredit und Co.

Die Stundung eines Kredites sollte wohl überlegt sein. Sie benötigen erstens eine triftige Begründung und sollten zweitens sich darüber ziemlich sicher sein, unter den neuen Bedingungen alles zeitgerecht zurückzahlen zu können. Für viele Banken gibt es dann kein Zurück mehr und jeder Versuch, die Zahlung nochmals in die Länge zu ziehen, würde dann als Signal eines drohenden Totalausfalls betrachtet.

Wann ist es möglich, einen Kredit zu stunden?

Grundsätzlich haben Sie kein gesetzliches Anrecht auf Kreditstundung (bei globalen oder nationalen Krisen kann dies anders sein). Trotzdem sollten Sie unverzüglich Ihre Bank kontaktieren, sobald ein Zahlungsverzug bei den Kreditraten bzw. der Annuität absehbar ist. Proaktives Vorgehen wertet Ihre Hausbank positiv und Sie ersparen sich Mahnkosten und Verzugszinsen.

Bei guter Gesprächsbasis und einem triftigen Grund (wie z.B. katastrophenbedingte Betriebsunterbrechung, Karenz, Kurzarbeit, unerwartete Arbeitslosigkeit, Unfall, Krankheit oder Scheidung) kommen Banken Ihnen in der Regel entgegen.

Kredit stunden lassen: So gehen Sie vor

Wenn Sie die Kreditrate nicht mehr begleichen können und den Kredit stunden bzw. stilllegen lassen möchten, sollten Sie wie folgt vorgehen:

  1. Ihre Banken oder Bausparkassen in Österreich unverzüglich über das auslösende Ereignis informieren.
  2. Bereits im Vorfeld verschiedene Einkommensszenarien durchspielen und auf Basis des ungünstigsten Szenarios ein persönliches Mindeststundungsziel setzen. Ein solches Mindeststundungsziel könnte z.B. sein: ein Jahr weder Zins noch Tilgungszahlung, dafür Verlängerung der Laufzeit um diesen Zeitraum. In die Verhandlung gehen Sie dann mit einem längeren Stundungsvorschlag, also beispielsweise 1,5 Jahren Aussetzung. Das Mindeststundungsziel muss aber begründbar sein. Bei Eintrittsfaktoren außerhalb privater Einzelereignisse muss das Ziel in die dann üblichen Rahmenbedingungen für Stundungen im Bankensektor passen.
  3. Sollten Sie in nächster Zeit an größere Summen kommen (z.B. durch Ablauf einer Lebensversicherung, Bausparverträge, oder Abfertigung etc.), dann sollten Sie dies der Bank genauso mitteilen wie eventuelle Erbaussichten. Damit lässt sich eine Stundung des Kredits besser argumentieren.
  4. Achten Sie auf zusätzliche Kosten und treffen Sie die Vereinbarung schriftlich.

Sie wünschen sich kompetente Beratung zur Stundung Ihres Kredits? Unsere Wohnbau-Finanz-Experten erläutern Ihnen gerne die Vorgehensweise sowie mögliche Alternativen zur Stundung.

Beratungsgespräch vereinbaren

Welche zusätzlichen Kosten entstehen durch die Stundung?

Wenn Sie zu lange warten und es zu einem Zahlungsverzug des Kredits kommt, dann fallen eventuell Verzugszinsen (ca. 4 bis 8 % p.a.) und Mahnspesen an. Dies können Sie durch proaktive Vorgehensweise in der Regel vermeiden. Dann sollten Sie noch prüfen, ob gegebenenfalls vertraglich eine Stundungsgebühr aufgenommen wird. Diese wird individuell vereinbart und kann beispielsweise zwischen 50 und 150 Euro oder sogar noch mehr betragen. Doch auch hier gibt es Verhandlungsspielräume – es lohnt sich also in jedem Fall, mit der Bank für Ihre Finanzierung ins Gespräch zu gehen. 

Praxisbeispiel Bausparkasse: Angebot für speziellen Stundungssituationen

In der Praxis gibt es auch konkrete Produktlösungen, welche Ihnen als Kunde bereits bei Vertragsabschluss der Finanzierung angeboten bzw. in den Kredit integriert werden. Dies wird von den einzelnen Kreditinstituten und Bausparkassen in Österreich unterschiedlich gehandhabt. So bietet beispielsweise die s Bausparkasse eine sogenannte Raten-Atmenpause bis zu maximal 4 Jahren (Stand 10.06.2021). Während dieses Zeitraums sind nur die Sollzinsen zu zahlen. Diese Zinszahlungsperiode wird dann an die ursprünglich vereinbarte Gesamtlaufzeit der Finanzierung angehängt. Diese Art der Stundung ist genauso für unvorhergesehene Ereignisse, wie beispielsweise einer Arbeitslosigkeit, wie auch für geplante Ereignisse (z. B. Gründung einer Familie) vorgesehen. Einzelne Voraussetzungen, wie beispielsweise einer bisher geordneten Rückzahlung und eine maximale Belehnung von 80 % zum Zeitpunkt des Ereignisses, müssen dabei gegeben sein. 


Alternativen zur Stundung des Kredits

Zunächst sollten Sie wissen, dass Sie bei Bedarf bei vielen Banken gleich beim Abschluss eines Kreditvertrags tilgungsfreie Zeiten vereinbaren können. Ein bis zwei Jahre sind hier unter Umständen kein Problem, manche einzelnen Institute ermöglichen sogar bis zu fünf tilgungsfreie Jahre. Wenn Sie diese benötigen, zahlen Sie in diesem Zeitraum nur die Sollzinsen für Ihre Finanzierung. Ist Ihnen dies zu wenig Hilfe, gibt es noch weitere Alternativen zur Stundung:

  • Assets verkaufen: Falls Sie Wertpapierdepots, Immobilien, Edelmetalle oder Luxusgüter (wie teure Uhren und Oldtimer) besitzen, können Sie diese als Vorsorge gegen oder bei Eintritt von Liquiditätsengpässen verkaufen.
  • Auf Kredite mit längerer Laufzeit umschulden: Diese elegante Lösung sollten Sie mit langjährigen Fixzinsbindungen (15 oder 20 Jahre) verknüpfen, damit Sie die langfristigen Kosten abschätzen können. Dies ist häufig bei einem Wohnbaukredit mit unterlegter Hypothek möglich. Wichtig dabei: Die monatliche Ratenbelastung muss niedriger sein als zuvor.
  • Schuldnerberatung aufsuchen: Wenn alle Stricke reißen, dann erhalten Sie dort eine Beratung durch Experten.

Stundung von Krediten: Corona-Krise und gesetzliche Regelungen

Als Folge der Corona-Pandemie sind viele Personen von plötzlichen finanziellen Einbußen betroffen. Dies führt möglicherweise zu Schwierigkeiten bei der weiteren Rückzahlung eines laufenden Kredits. Der österreichische Staat hat deshalb eine gesetzlich verpflichtende Stundung von Kreditraten angeordnet. Das bedeutet, dass Sie als Kreditkunde – unter bestimmten Voraussetzungen – das Recht hatten, die Rate für Ihre Finanzierung für eine gewisse Zeit auszusetzen.

Für wen gilt die gesetzlich vorgesehene Stundung?

Die gesetzlich vorgesehene Stundung betrifft Verbraucherkredite, also Kredite an Privatpersonen, z. B. Wohnbaukredite, Ratenkredite und Dispositionskredite. Zusätzlich eingeschlossen sind aber auch Kleinstunternehmer, die keine Angestellten beschäftigen und weniger als 30.000 Umsatz im Jahr machen.

Um die Stundung des Kredits in Anspruch nehmen zu können, musste man außerdem Einkommensverluste aufgrund der Corona-Krise erlitten haben. Dies war mit Dokumenten nachzuweisen (Bescheid über Kurzarbeit, AMS-Bescheid oder ähnliches).

Achtung: Die Stundung gilt bzw. galt nicht automatisch – Sie konnten die Zahlung also nicht einfach aussetzen. Wer diese in Anspruch nehmen wollte, musste dies mittels Formular der Bank bekanntgeben.

Dauer der gesetzlichen Stundung

Die gesetzliche Stundung war zunächst nur für 3 Monate geplant, wurde dann aber schließlich mehrmals verlängert, sodass der Zeitraum nun 10 Monate umfasst. Insgesamt galt das gesetzliche Recht auf Stundung des Verbrauchkredits vom 1. April 2020 bis 31. Jänner 2021.

Achtung: Die gesetzlich geregelte Stundung ist somit am 31. Jänner 2021 ausgelaufen. Alle Rechte der gesetzlichen Regelung (z. B. keine Verzugszinsen, keine Verschlechterung der Bonität) galten also nur in diesem Zeitraum. Wenn Ihnen weiterhin eine Stundung für Ihre Finanzierung gewährt wird, dann ist dies reines Entgegenkommen der Bank.

Was ist mit Zinsen während der Stundung?

Hier gilt es zu unterscheiden zwischen:

  • Verzugszinsen: Diese sind vom Gesetzgeber für den geregelten Zeitraum ausdrücklich untersagt. Die Bank darf Ihnen also für eine Stundung zwischen 1. April 2020 und 31. Jänner 2021 keine Verzugszinsen berechnen. Ähnliches gilt übrigens für alle weiteren Spesen, die nur aufgrund der Stundung anfallen würden: So dürfen z. B. auch keine Bearbeitungs- oder Mahngebühren verrechnet werden (das betrifft jedoch nur Zahlungen, die vom 1. April 2020 bis 30. Juni 2020 zu zahlen gewesen wären).
  • Vertraglich vereinbarten Kreditzinsen: Ob die Sollzinsen während dem Stundungszeitraum weiterlaufen, ist gesetzlich nicht eindeutig geregelt. Es kann also sein, dass für die Monate der Stundung Zinsen anfallen, die dann auf die gesamte Schuldensumme Ihrer Finanzierung aufgeschlagen werden. Dadurch kann sich unter Umständen nach der Stundung sogar die Rate verteuern. Der Verband für Konsumentenschutz (VKI) hat momentan eine Sammelklage laufen, die klären soll, ob weiterlaufende Zinsen während der Stundung rechtens sind.

Tipp: Klären Sie auf jeden Fall mit Ihrem Bankberater ab, ob Zinsen verrechnet werden und inwiefern sich die ausständige Schuldensumme verändert hat.

Wann sind die ausgesetzten Raten dann zu bezahlen?

Soweit nicht anders vereinbart, verlängert sich die Kreditlaufzeit um die gestundete Zeit. Jene Monate, in denen die Rückzahlung pausiert wurde, werden also hinten an die Laufzeit angehängt. Die Bank darf die gestundete Summe nicht auf einmal verlangen oder in Form von doppelten Kreditraten einfordern.

Darüber hinaus sind aber auch individuelle Lösungen – nach Vereinbarung zwischen Bank und Kreditnehmer – möglich. Diese dürfen im Vergleich zur obigen Regelung aber nicht nachteilig für den Kreditnehmer sein.

Ich kann meine Rate auch weiterhin oder aktuell nicht zahlen – was nun?

Die gesetzlich verpflichtende Stundung ist mit 31. Jänner 2021 ausgelaufen. Wenn Sie die monatliche Kreditrate danach nicht mehr zahlen können, sollten Sie unbedingt Kontakt mit Ihrer Bank aufnehmen.

Denn wenn Sie die Zahlung (weiterhin) versäumen, ohne sich zu melden, drohen teure Mahngebühren und im schlimmsten Fall die Kündigung des Kredits.

Im Regelfall hat aber auch die Bank großes Interesse daran, eine Kreditkündigung zu verhindern, und kommt Ihnen möglichst entgegen.

Lösungen könnten beispielsweise sein:

  • Vereinbarung auf (weitere) Stundung des Kredits
  • Senkung der Rate und Verlängerung der Kreditlaufzeit
  • Umschuldung auf einen anderen Kredit

Allerdings: Nach Auslaufen der gesetzlichen Regelung ist eine Stundung des Kredits wesentlich heikler. Denn nun kann der Antrag auf Stundung negative Auswirkungen auf Ihre Bonität haben. Lassen Sie sich am besten von einem Experten beraten, bevor Sie die Stundung beantragen.

Sie denken über eine Umschuldung nach – oder möchten sich von unabhängiger Stelle beraten lassen? Dann wenden Sie sich gerne an unsere Wohnbau-Finanz-Experten und vereinbaren Sie ein kostenloses Beratungsgespräch.

Anfrage senden Mehr zur Umschuldung


Kredit-Stundung oder Umschuldung: Was ist die beste Strategie?

Wenn die Belastung durch die aktuelle Kreditrate zu hoch ist, gibt es zwei Möglichkeiten: die Rate zeitweise auszusetzen (also Stundung) oder den Kredit umzuschulden. Je nach Situation kann die eine oder andere Strategie besser sein – denn beide Varianten bringen Vor- und Nachteile für Ihre Finanzierung mit sich.

Die Vorteile der Stundung:

  • Hier ist kein neuer Kreditvertrag notwendig – das bedeutet, die Bonität wird außerhalb der Bank beim Kreditschutzverband nicht erneut geprüft. Dies kann ein Vorteil sein, falls sich Ihre Bonität seit dem Kreditabschluss verschlechtert hat.
  • Es fällt keine Pönale für die vorzeitige Kreditrückzahlung an. Dies kann bei der Umschuldung für Zusatzkosten sorgen.
  • Keine Zusatzkosten für die Änderung der Hypothek – dies kann nämlich bei der Umschuldung eines Wohnbaukredits auf Sie zukommen.

Die Nachteile der Stundung:

  • Keine dauerhafte Lösung, falls Sie längerfristig ein niedrigeres Einkommen haben.
  • Negative Auswirkungen auf Ihre Bonität. Diese kann durch die Stundung herabgestuft werden. Zukünftige Kreditanfragen bei der Bank werden gegebenenfalls abgelehnt oder schlechtere Konditionen gewährt.
  • Möglicherweise stellt Ihnen die Bank Gebühren in Rechnung.
  • Keine Möglichkeit, die Konditionen des Kredits zu verbessern. Mit einer Umschuldung haben Sie dagegen die Chance auf günstigere Zinsen oder andere Verbesserungen.

Fazit: Wenn Sie nur einen vorübergehenden finanziellen Engpass haben, mit den Konditionen Ihres aktuellen Kredits zufrieden sind und ggf. sogar eine hohe Pönale zahlen müssen, dann kann die Stundung die bessere Strategie sein.

Hinweis: Sie sollten unbedingt wissen, dass sich bei einem Antrag auf Stundung Ihre Bonitätsbewertung bei der Bank im Regelfall erheblich verschlechtert. Zwar war den Banken eine solche Bonitätsherabstufung vorübergehend untersagt, wenn die Stundung nachweislich durch COVID-19 verursacht war. Die gesetzliche Vorschrift dazu ist aber zum 31. Jänner 2021 ausgelaufen.

Haben Sie dauerhaft ein geringeres Einkommen oder wollen die Konditionen des Kredits verbessern, dann empfiehlt sich eine Umschuldung. Auch im Fall einer Trennung wird eine Kredit-Umschuldung bei Scheidung die zielführende Lösung sein.

Tipp: Unsere Wohnbau-Finanz-Experten zeigen Ihnen gern die individuell beste Lösung auf. Vereinbaren Sie dazu einfach ein kostenloses Beratungsgespräch!

Anfrage senden


Stundung von Steuerschulden beim Finanzamt

Haben Sie mehrere Einkommensquellen oder sind Sie unternehmerisch bzw. freiberuflich tätig, dann erhalten Sie zum Jahresauftakt Ihre quartalsweisen Steuervorschreibungen. Außerdem kann es im Zuge des jährlichen Steuerbescheids zu höheren Nachzahlungen kommen – vor allem dann, wenn die quartalsweisen Zahlungen die tatsächliche Höhe der Steuer nicht abgedeckt haben. Sind diese zu hoch oder möchten Sie die Zahlung quartalsweiser Vorschreibungen in die Länge ziehen, wäre hier ebenfalls eine Stundung das Thema.

Voraussetzungen

Eine niedrigere Einstufung bei den quartalsweisen Vorauszahlungen der Einkommenssteuer mit der Begründung der Geschäftsvorschau wird Ihnen schnell gewährt. In puncto Stundungen von Zahlungen sind die Finanzämter in den vergangenen Jahren aber strenger geworden. Trotzdem ist dies unter Beachtung folgender Punkte noch möglich:

  • Es sollte zum Zeitpunkt der Antragstellung Ihrerseits noch kein Zahlungsverzug vorliegen. So ersparen Sie sich Säumniszuschläge von 2 % der ausstehenden Summe sowie Verzugszinsen.
  • Die Notsituation, die zum Stundungsbedarf führt, muss in einigen wenigen Sätzen erläutert werden können. Auch die Zahlen müssen schlüssig sein, da die Finanzbeamten Ihren Fall und somit Ihr Geschäftsmodell kennen. Nicht zuletzt müssen Sie trotz Stundung rückzahlungsfähig bleiben.

So stellen Sie einen Antrag

Im Zweifelsfalle sollten Sie diesen Schritt Ihrem Steuerberater überlassen, der Ihnen in der Regel auch sagen kann, wenn der Antrag aussichtslos erscheint.
Ansonsten gibt es Hilfen in Form von Musterbriefen und Ratgebern – beispielsweise:

In jedem Fall müssen Sie einen Abstattungsplan erstellen, also einen Plan, wie Sie die Steuerschulden zurückzahlen möchten. Dieser muss alle Rückzahlungstranchen im Ratenzahlungszeitraum enthalten.

Achtung: Zahlen Sie bei Ratenzahlungsansuchen einen Teil des offenen Betrages (etwa 25 bis 35 %) sofort an und den Rest können Sie in der Praxis auf maximal 12 Monatsraten aufteilen.


Corona-Krise: Ausnahmeregelung zur Stundung von Steuern

Auch in Bezug auf Steuerschulden gelten in der Corona-Krise spezielle Regelungen. Für einen Abgabenrückstand beim Finanzamt, den Sie aufgrund der Corona-Maßnahmen nicht zu zahlen imstande sind, können Sie eine Stundung beantragen. In diesem Zeitraum fallen keine Stundungszinsen an.

Achtung: Diese Stundung läuft höchstens bis zum 30. Juni 2021.

Wenn Ihnen bereits eine Stundung aufgrund von COVID-Betroffenheit genehmigt wurde, dann verlängert sich die Stundung automatisch bis zum 30. Juni 2021.

Wie geht es nach dem 30. Juni 2021 weiter?

Zwischen 10. und 30. Juni 2021 können Sie einen Antrag auf Ratenzahlung stellen. Die Rückzahlung gestaltet sich dann folgendermaßen:

  • 3-monatige „Safety Car“-Phase: Sie zahlen im Juli, August und September nur 0,5–1 % des ausständigen Betrags.
  • COVID-19-Ratenzahlungsmodell: Rückzahlung der gestundeten Steuerschuld in Raten bis 30. Juni 2024.

Sie können außerdem die weitere Stundung beantragen – es sind dann aber Stundungszinsen zu bezahlen (in etwa 1,38 % bis zum 30. Juni 2024, 2 % über dem Basiszinssatz).


Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

In der Regel betrifft dies nur Selbständige, die auf Basis der letzten Steuererklärung und Einstufung für das laufende Jahr quartalsweise ihre Sozialversicherungsbeiträge bei der SVS leisten müssen. Sollten Sie Liquiditätsengpässe haben, informieren Sie am besten Ihren Steuerberater. Dieser kann dann beispielsweise einen Antrag auf Herabsetzung der laufenden Beiträge (für das aktuelle Jahr) oder eine Stundung stellen.

Hinweis: Auch beim SVS können Sie Stundungen aufgrund der Corona-Krise beantragen. Ein entsprechender Antrag auf Stundung bzw. Ratenzahlung der Beiträge lässt sich beispielsweise online auf der Website stellen.


Kredit stunden, Kredit stilllegen oder Ratenzahlung: Was sind die Unterschiede?

In den meisten Fällen können Sie Kredite stunden bzw. stilllegen. Auch besteht die Möglichkeit von Ratenzahlungen bei Summen, die Sie ansonsten auf einmal tilgen müssten. Dabei sind Stundungen und Stilllegungen gut miteinander vergleichbar. Bei Stundungen, die länger als einen Monat andauern, sprechen Banken in der Regel bereits von einer Stilllegung.

Eine Stundungsvereinbarung kann die Stilllegung eines Kredites beinhalten: Dann leisten Sie über den vereinbarten Zeitraum überhaupt keine Kreditrückzahlungen. In der Praxis können Sie in diesen Fällen die Laufzeit um einige Monate oder häufig auch um ein ganzes Jahr verlängern.

Ein Beispiel für die Umstellung auf Ratenzahlung: Bei einem endfälligen Fremdwährungskredit reicht der Tilgungsträger nicht vollständig aus, um die offenen Schulden zu begleichen. In diesem Fall verringern Sie mit dem Tilgungsträger die Schuldsumme, soweit es eben geht. Das heißt, Sie verwenden beispielsweise den Erlös aus einer Fonds-Lebensversicherung zur Rückzahlung der ausstehenden Schuld. Für den Betrag, der dann noch offen bleibt, bitten Sie die Bank, dass Sie ihn im Rahmen eines länger laufenden Ratenkredits mit einer entsprechenden Annuität zurückzahlen können.


Stundung: Erste Hilfe bei überraschenden Finanzschwierigkeiten

Vieles im Leben ist nicht vorhersehbar. Die Stundung eines Kredits kann über überraschende Zahlungsschwierigkeiten hinweghelfen. Dabei ist zu beachten: Sie brauchen in jedem Fall einen glaubhaften Grund und Ihre persönliche Bonität wird sich dadurch verschlechtern.

Nehmen Sie bei Zahlungsschwierigkeiten unbedingt rasch Kontakt mit den Gläubigern auf. Achten Sie darauf, dass Sie sich den neuen Rückzahlungsplan auch leisten können und werfen Sie gleichzeitig einen Blick auf die Kosten. Alternativ bestehen noch die Möglichkeiten einer Umschuldung auf eine Finanzierung mit längerer Laufzeit oder die Veräußerung von Vermögensgegenständen.


FAQs zur Stundung

 

„Gesetzliche Stundung“ bedeutet, dass Sie als Kreditnehmer per Gesetz das Recht auf die Stundung haben. Es handelte sich dabei um eine Sonderregelung, um die finanziellen Folgen der COVID-19-Pandemie abzumildern. Sie galt vom 1. April 2020 bis zum 31. Jänner 2021. Außerhalb dieser Regelung gibt es kein gesetzliches Recht auf Kreditstundung. Wenn eine solche gewährt wird, dann handelt es sich also um Entgegenkommen des Gläubigers.

 

 

Bei einem Moratorium vereinbaren Schuldner und Gläubiger, die Rückzahlung der Schulden bzw. eines Kredits hinauszuschieben. Im Grunde handelt es sich also um nichts anderes als um eine Stundung des Kredits.

 

 

Das kommt darauf an, was mit der Bank vereinbart wurde. Die gestundeten Monate können an das Ende der Laufzeit angehängt werden – es gibt aber noch andere Möglichkeiten: zum Beispiel eine komplette Rückzahlung des gestundeten Betrags zum Ende der Stundung oder eine Erhöhung der monatlichen Raten nach Beendigung der Stundung.

 

Brauchen Sie Unterstützung? Infina vergleicht und findet für Sie den besten Wohnkredit bei der richtigen Bank – unabhängig, transparent und flexibel.

zum Kreditvergleich

Bildquellen: Titelbild 1: © Andrii Yalanskyi – Shutterstock.com, Bild 1: © Kinga – Shutterstock.com, Bild 2: © Worawee Meepian – Shutterstock.com, Bild 3: © fizkes – Shutterstock.com, Bild 4: © Tero Vesalainen – Shutterstock.com
Rechtshinweise zu unseren Ratgebern finden Sie in unserer Verbraucherschutzinformation.


Über den Autor: Mag. Elfi Stampfl
Position: Leiterin Finanzierungsservice & Infina Academy

Meine Expertise im Bereich der Organisation und Ausbildung habe ich als Verwaltungsleiterin einer großen Genossenschaft in Südtirol erworben. Die Zusammenarbeit mit landwirtschaftlichen Unternehmen war für mich die beste Schule des Lebens. Seit 2013 leite ich das Finanzierungsservice der Infina. Mein hohes Qualitätsverständnis führte zur Gründung der Infina Academy, da es mein Anspruch ist, dass unsere Wohnbau-Finanz-Experten dazu befähigt sind, die beste Finanzierungsberatung in ganz Österreich anzubieten. Für mich persönlich sind Ehrlichkeit und die Bereitschaft für den Kunden alles zu tun das höchste Gebot.

Lesen Sie meine Finanzierungs-Tipps
Kontakt

Nachricht absenden

Die neuesten Artikel finden Sie hier – immer einen Schritt voraus

Immobilien-Investment: Grundlagen, Strategien und Tipps

Immobilien-Investment – der Ratgeber: ✓ Wann lohnt es sich? ✓ Anlageformen im Vergleich ✓ Strategien ✓ Tipps für Anleger ✓ Top-Regionen

Immobilienkauf in Österreich: Ratgeber mit Checkliste

Mieten ist praktisch, verschlingt aber viel Geld und auf lange Zeit gesehen ist für viele Menschen der Immobilienkauf doch rentabler. Der Immobilienkauf in Österreich an sich ist jedoch ein komplexer Vorgang. Die wichtigsten Details haben

Haus bauen mit Eigenleistung: Was ist möglich?

Haus bauen mit Eigenleistung: ✓ Wie viel kann ich sparen? ✓ Welche Arbeiten selbermachen? ✓ Was lohnt sich besonders? ► Mehr erfahren

Die am häufigsten gelesenen Artikel – Ratgeber für die Immobilienfinanzierung

Zinsen berechnen beim Kredit: Wie viele Zinsen muss ich zahlen?

Die Höhe der Zinsen ist ein wichtiges Kriterium, wenn es darum geht, den besten Kredit auszuwählen. Möchten Sie einen günstigen Wohnkredit erhalten, dann lohnt sich also in jedem Fall ein Zinsvergleich.

Umschuldung: Für wen es sich lohnt

Was ist eine Umschuldung von Krediten? Bei einer Umschuldung ersetzen Sie einen laufenden Kredit durch einen oder mehrere andere Kredite.

Fixzinsen: Aktuelles und Vergleich

Ist der Fixzinssatz aktuell günstig? Welche Laufzeit lohnt sich für Sie? Hier finden Sie Antworten! ✓ Aktuelle Fixzinsen ✓ Fixzinssatz bei Krediten ✓ Laufzeit beim Fixzinssatz ✓ Euribor ✓ Fixe vs. variable Zinsen