Wohnbau-Kreditrechner

Berechnen Sie Rate und Zinsen Ihres Wohnbaukredits

Wohnbau-Kreditrechner
Flagge Österreich

Österreichs beliebtester
Wohnbau-Finanz-Experte

  • Sie wollen Ihren Traum vom Eigenheim möglichst schnell und einfach in die Realität umsetzen? Mit unserem Kreditrechner für Wohnbau in Österreich können Sie mit nur wenigen Klicks Wohnbaukredite vergleichen und wissen, welche Kreditkosten auf Sie zukommen können.

Kreditrechner für Wohnbau: In 3 Schritten zum Wohntraum

Unser Rechner zeigt Ihnen verschiedene Wohnbaukredite in Österreich im Vergleich auf. Wählen Sie den Kredit, der für Sie am besten passt, und senden Sie uns eine unverbindliche Kreditanfrage. Unsere Wohnbau-Finanz-Experten beraten Sie kostenlos zu Ihren Möglichkeiten der Finanzierung.

1. Wohnbau-Kreditrechner ausfüllen

Tragen Sie einfach die Daten des gewünschten Kredites ein und klicken auf den Button „Jetzt vergleichen“.

2. Wohnbaukredite vergleichen

Nun zeigt Ihnen der Rechner unterschiedliche Kredite inklusive Raten und Zinssätze auf.

3. Kreditanfrage senden

Schicken Sie uns eine unverbindliche Anfrage – wir beraten Sie gerne und finden den zu Ihnen passenden Kredit. 

Die wichtigsten Fragen zum Wohnbaukredit in Österreich

Welchen Kredit kann ich mir leisten und welche Voraussetzungen muss ich dafür erfüllen? Wie viel Eigenkapital benötigt man für einen Wohnbaukredit in Österreich? In unserem Überblick bekommen Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die Finanzierung der eigenen Immobilie.

Wie viel Eigenkapital brauche ich für einen Wohnbaukredit?

Seit August 2022 gibt es ein neues Gesetz zum Eigenmittel-Anteil in Österreich. Dieses besagt, dass mindestens 20 Prozent des Kaufpreises, inklusive Nebenkosten, durch Eigenkapital abgedeckt werden sollten. Falls Sie diese Quote nicht erfüllen, können Sie sich gerne an unsere Wohnbau-Finanz-Berater wenden. Diese besprechen mit Ihnen alle Möglichkeiten.

Wie viel Zinsen zahle ich bei 300.000 Euro Kredit?

Aktuell liegen die angebotenen Zinssätze für einen Wohnbaukredit von 300.000 Euro bei ungefähr 3,25 - 5,00 % (Effektivzinssatz, Stand 11.01.2023). Die genaue Höhe ist u.a. abhängig von Ihrer Bonität, der gewählten Zinsbindung, dem Wert Ihrer Immobilie und dem Eigenkapital, das Sie mitbringen.

Welchen Wohnbaukredit kann ich mir leisten?

Welchen Wohnbaukredit Sie sich leisten können, hängt von mehreren Faktoren ab: Ihr laufendes Einkommen spielt eine große Rolle. Aber auch Ihr verfügbares Eigenkapital, Ihre Bonität und Ihr Alter sind entscheidend.

Mit unserem Rechner erhalten Sie schnell eine erste Einschätzung, welche Kreditsumme Sie sich in etwa leisten können.

Wie viel Wohnkredit kann ich mir leisten?

Monatlich verfügbarer Betrag:

Soviel Kredit können Sie sich leisten: -

Die Zinsen beim Wohnbaukredit

Welche Zinssätze sind aktuell möglich? Soll ich variable oder fixe Zinsen wählen? Diese und weitere Fragen stellen sich, wenn man über einen Wohnbaukredit nachdenkt. Im Folgenden erfahren Sie wichtige Punkte, die Sie in puncto Zinsen wissen sollten.

Effektivzinsen vs. Sollzinsen: Was ist der Unterschied?

Im Gegensatz zum Effektivzins gibt der Sollzins nur einen Teil der Kreditkosten an und steht für die reine Darlehensverzinsung. Beim Effektivzinssatz hingegen werden die Kredit-Nebenkosten wie Eingabegebühren oder Kontoführungsgebühren eingerechnet. Achten Sie beim Kreditvergleich daher immer auf die Effektivzinsen – diese geben die Gesamtkosten des Kredits wieder.

Fixe oder variable Zinsen: Welches Modell soll ich wählen?

Bei einer Zinsbindung, auch Fixzinsen genannt, gilt ein fester Zinssatz für einen festgelegten Zeitraum. Dies sorgt für eine längere Planbarkeit der Monatsrate. Allerdings müssen Sie bei Fixzinsen auf die Länge der Zinsbindung achten: Hier kann es sein, dass Kredite zwar mit günstigen Fixzinsen beworben werden, diese allerdings nur einen kurzen Zeitraum lang gelten. Bei der Zinsbindung können Sie üblicherweise einen Zeitraum zwischen 5 und 25 Jahren wählen (in ausgewählten Einzelfällen auch bis zu 40 Jahren).

Bei variablen Zinsen orientiert sich der Zinssatz an der aktuellen Lage am Finanzmarkt – Schwankungen sind daher jederzeit möglich.

Fixzinsen oder variable Zinsen – welches Modell Sie wählen sollten, hängt von Ihren persönlichen Umständen ab:

  • Wenn Sie Sicherheit schätzen und/ oder Sie sich die Monatsrate für den Wohnbaukredit nur knapp leisten können, dann sind fixe Zinsen anzuraten.
  • Wenn Sie sich die Monatsrate leicht leisten können, ein gewisses Risiko tragen können und auch bei Zinserhöhungen nicht in finanzielle Schwierigkeiten kommen, dann sind variable Zinsen eine Option für Sie.

Folgende Tabellen geben eine Übersicht über die Vor- und Nachteile der beiden Zinsmodelle: 

Fixzinsen

Vorteile

  • Genaue Kalkulation der monatlichen Kreditrate
  • Absicherung gegen steigende Zinsen während der Zinsbindungsfrist

Nachteile 

  • In der Regel höhere Zinssätze als bei variablen Zinsen
  • Sondertilgungen können u. U. mit einer Pönale (Strafzahlung) verbunden sein

Variable Zinsen

Vorteile 

  • In der Regel günstiger als fixe Zinsen
  • Vorzeitige Tilgungen (unter Einhaltung der Kündigungsfrist) sind kostenfrei möglich

Nachteile 

  • Risiko steigender Zinsen: Für die Zukunft werden durchaus auch einmal Sollzinssätze von 6 % oder mehr prognostiziert
  • Mehr finanzieller Spielraum nötig (freies Vermögen, höheres Einkommen), da die finanzielle Belastung unerwartet steigen kann

Werden die Zinsen weiter steigen?

Die Höhe der Kreditzinsen für Ihren Wohnbaukredit hängt entscheidend vom Zinsverlauf am Finanzmarkt ab. Eine wichtige Rolle hierbei spielt der Leitzins der EZB (Europäischen Zentralbank). Nach Jahren der Nullzinsen hat die EZB den Leitzins im Juli 2022 erstmals wieder angehoben und weitere Zinserhöhungen folgten. Ob weitere Zinssteigerungen folgen, lässt sich nicht mit Sicherheit voraussagen. Unsere Wohnbau-Finanz-Berater halten Sie mit regelmäßigen Informationen auf dem Laufenden.

Aktuelles zur Entwicklung der Zinsen lesen Sie in unserem Beitrag zum Leitzins-Verlauf und im ausführlichen Ratgeber zu Zinsentwicklung & Prognosen.

Anleitung für den Wohnbau-Kreditrechner von Infina

Mit unserem Wohnbau-Kreditrechner können Sie schnell abschätzen, mit welchen Zinsen, monatlichen Raten und welcher Laufzeit Sie in etwa rechnen können. Dadurch können Sie die Planung Ihres Eigenheims angehen und entscheiden, welcher Kredit für Sie von Interesse sein kann.

Und so kommen Sie in wenigen Klicks zu Ihrem Ergebnis

1. Kreditrechner für Wohnbau ausfüllen

Im ersten Schritt geben Sie in unserem Kreditrechner für den Wohnbau einige Daten für die geplante Finanzierung ein:

  • Das Vorhaben: Wollen Sie eine Immobilie kaufen? Planen Sie einen Ausbau, eine Renovierung oder Modernisierung? Oder geht es um eine Kreditoptimierung? Geben Sie einfach das gewünschte Vorhaben ein.
  • Die Art der Immobilie: Wollen Sie ein Einfamilienhaus, eine Eigentumswohnung oder ein anderes Immobilienobjekt erwerben?
  • Objektwert: An dieser Stelle geben Sie bitte den (geschätzten) Wert der Immobilie an. Beim Immobilienkauf können Sie einfach den Kaufpreis nehmen.
  • Kreditsumme: Geben Sie hier die Höhe des benötigten Kredits ein. Tipp: Beim Immobilienkauf nehmen Sie den Kaufpreis, rechnen 10 % für die Nebenkosten der Immobilie hinzu und ziehen anschließend die vorhandenen Eigenmittel ab – so erhalten Sie in etwa die benötigte Kreditsumme.
  • Beschäftigungsverhältnis: Angestellt oder selbstständig? Wählen Sie hier Ihre berufliche Tätigkeit beeinflusst, da diese für die Bank Ihre laufende Bonität und dementsprechend die Kreditkonditionen beeinflusst.

Sie haben alle Angaben ausgefüllt und noch einmal überprüft? Dann klicken Sie einfach auf den Button „Jetzt vergleichen“. Schon werden Ihnen passende Kredite angezeigt.

2. Vergleich der Wohnbaukredite in Österreich

Im zweiten Schritt wird Ihnen eine Liste verschiedener Wohnbaukredite in Österreich im Vergleich aufgezeigt. Ganz oben sehen Sie eine Kreditfinanzierung mit variablen Zinsen. Darunter finden Sie verschiedene Kredite mit fixen Zinsen, diese sind nach der Dauer der Fixzinsbindung aufsteigend geordnet.

Folgende Angaben können Sie vergleichen:

  • Die Laufzeit: Diese sagt aus, über welchen Zeitraum der Kredit zurückgezahlt werden muss.
  • Der Sollzins p.a: Dieser gibt Auskunft über den jährlichen Zinssatz in Prozent.
  • Die effektiven Zinsen: Diese inkludieren zusätzlich zum Sollzins weitere Faktoren wie Bearbeitungs- oder Kontoführungsgebühren und stellen somit die Gesamtkosten der Zinsen dar.
  • Die Monatsrate: Diese zeigt auf, welchen monatlichen Betrag Sie der Bank zurückzahlen müssen.

Hinweis: Die angezeigten Kredite sind beispielhafte Schätzungen auf Basis Ihrer Eingaben, orientiert an der aktuellen Marktsituation und Erfahrungswerten von Infina. Sie dienen nur zur realistischen Einschätzung der Kreditkonditionen und stellen keine tatsächlichen Kreditangebote dar.

3. Anfrage senden

Sie möchten nun konkrete Kreditangebote von Banken erhalten? Dann klicken Sie auf den Button „zum Angebot“, um eine unverbindliche und kostenlose Beratung zu vereinbaren. Sie gelangen zu einem Kontaktformular, in welches Sie Ihre Kontaktdaten eintragen können. Klicken Sie auf „Anfrage versenden“. Die Wohnbau-Finanz-Experten von Infina melden sich dann in Kürze.

Sie benötigen eine schnelle Kreditzusage? Nutzen Sie unsere Online-Selbstauskunft und Sie beschleunigen Ihr persönliches Angebot für den Wohnbaukredit. Sie sparen damit Zeit im Gespräch mit dem Wohnbau-Finanz-Experten und wir können bereits Ihr Kreditangebot vorbereiten.

  • Nutzen Sie hierfür den Button "weiter zur Selbstauskunft", welcher Ihnen nach der Versendung der Kreditanfrage angezeigt wird.

Die passende Laufzeit wählen: So gehen Sie vor

Der Zeitraum, in dem Sie den Kreditbetrag plus Kreditkosten zurückzahlen, nennt man Kreditlaufzeit. Je kürzer die Laufzeit, desto höher ist die monatliche Kreditrate – und umgekehrt.

Welche Laufzeiten sind möglich?

Die Laufzeit bei einem Wohnbaukredit liegt meist zwischen 10 und 35 Jahren. Die maximale Laufzeit von 35 Jahren ist rechtlich als Rahmen definiert und geht auf die neue Verordnung der Finanzmarktaufsicht (FMA) zurück, die im August 2022 in Kraft getreten ist. Allerdings gibt es auch Ausnahmekontingente für die Banken.

Was spricht jeweils für eine kurze bzw. lange Laufzeit?

Bei einer kurzen Laufzeit sparen Sie insgesamt Geld: Denn einerseits bekommen Sie meistens günstigere Zinssätze – und andererseits ist der Zeitraum, in welchem Sie Zinsen zahlen, kürzer. Die Gesamtbelastung ist also niedriger.

Eine lange Laufzeit hat den Vorteil, dass die monatlichen Raten niedriger ausfallen und Ihnen dies mehr finanziellen Spielraum ermöglicht.

Welche Laufzeit für Sie die richtige ist, hängt also von Ihrem laufenden Einkommen und finanziellen Möglichkeiten sowie möglicher Sondertilgungen aufgrund fälliger Sparanlagen oder Auszahlung von Versicherungssummen ab. Die passende Laufzeit für Sie sollte so lang sein, dass Sie die monatliche Rate gut tragen können, inklusive eines Sicherheitspolsters, – aber sie sollte auch nicht unnötig lang sein. Denn je kürzer die Laufzeit, desto weniger Zinsen bezahlen Sie insgesamt.

Wohnbaukredite vergleichen: Darauf kommt es an

Viele Anbieter werben mit günstigen Wohnbaukrediten in Österreich. Allerdings spielen bei der Wahl des passenden Kredites mehrere Faktoren eine Rolle. Wir haben vier Tipps, auf die Sie beim Vergleich verschiedener Kreditangebote achten sollten:

1. Effektivzinssatz beachten

Achten Sie beim Vergleich vor allem darauf, wie hoch der Effektivzinssatz ist. Denn zu den Sollzinsen kommen noch weitere Kosten hinzu, diese sind also kein gutes Vergleichsmaß.

2. Flexible Rückzahlung

Ob plötzliche Krankheit oder unerwarteter finanzieller Gewinn: Manchmal profitiert man von finanzieller Flexibilität. Fragen Sie bei der Kreditauswahl nach, ob es die Möglichkeit zur vorzeitigen Rückzahlung (Sondertilgung) und zum zeitweisen Aussetzen der Rate gibt.

3. Staatliche Förderungen nutzen

Abhängig vom Bundesland können Sie durch unterschiedliche Förderungen unterstützt werden. Ob Haus-, Wohnungskauf oder Altbausanierung: Informieren Sie sich über Fördermöglichkeiten und deren Voraussetzungskriterien.

Tipp: Mehr Informationen finden Sie in unserem Ratgeber „Wohnbauförderung in Österreich“.

4. Verlässliche und kompetente Ansprechpartner

Bei der Wahl des richtigen Kredites spielt neben dem Kostenfaktor auch das Verhältnis zum Berater eine große Rolle. Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl, denn ein verlässlicher und kompetenter Ansprechpartner ist Gold wert.

FAQs: Wohnbaukredite in Österreich

Mit dem Wohnbau-Kreditrechner können Sie sich einen ersten Überblick darüber verschaffen, welche Kredite für Sie in Frage kommen. Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen zum Rechner und zum Thema Wohnbaukredit allgemein.

 

Der Kreditrechner für den Wohnbau liefert Ihnen Anhaltspunkte mit welchen Zinssätzen, Laufzeiten und Monatsraten Sie aktuell rechnen können. Alle Angaben beruhen auf Erfahrungswerten unserer Infina Wohnbau-Finanz-Experten und der derzeitigen Finanzmarktsituation.

 

 

Ja, die Nutzung des Wohnbau-Kreditrechners ist kostenlos und unverbindlich. Übrigens: Auch eine Kreditanfrage über das Kontaktformular ist kostenlos und unverbindlich.

 

 

Die Nutzung des Rechners oder eine Anfrage bei Infina wirkt sich nicht auf Ihre Bonität aus. Der KSV wird erst dann informiert, sollten konkrete Kreditanfragen bei den Kreditinstituten erfolgen.

 

 

Eine Hypothek ist ein Pfandrecht auf die Immobilie, mit dem die Bank einen Wohnbaukredit üblicherweise absichert. Sollte der Kreditnehmer zahlungsunfähig werden, kann die Bank nach Ablauf festgelegter Fristen die Immobilie im Notfall verkaufen und den offenen Kredit damit abdecken.

 

 

Mit der neuen Verordnung der Finanzmarktaufsicht (August 2022) wurde die Laufzeit von Wohnbaukrediten auf 35 Jahre für die überwiegende Mehrheit begrenzt. Zu Ausnahmefällen und Sonderregelungen kontaktieren Sie am besten die Wohnbau-Finanz-Experten von Infina.

 

 

Um einen Wohnbaukredit zu bekommen, sollten Sie mindestens 20 % der Immobilienkosten durch Eigenmittel finanzieren können. Zudem sollten die monatlichen Kreditraten 40 % Ihres Haushaltsnettoeinkommens nicht überschreiten. Auch Ihr Alter und Ihre Bonität spielen eine Rolle. Sie erfüllen die Voraussetzungen nicht? Kontaktieren Sie gerne unsere Wohnbau-Finanz-Experten, um alle Möglichkeiten zu besprechen.

 

Für alle Finanzierungsvorhaben der passende Rechner

Ob Umschuldung, Hausbau oder Kauf einer Eigentumswohnung: Für jedes Ihrer Vorhaben finden Sie den passenden Rechner bei uns.

Die Zinsen haben sich deutlich verändert. Weshalb also nicht den alten Wohnkredit mit variablen Zinsen in einen Fixzinssatz umschulden und damit absichern?

Träumen Sie noch von dem eigenen Haus? Mit dem Hauskredit-Rechner sind Sie der Realisierung einen Schritt näher.

Sie benötigen einen Wohnkredit? Alle wichtigen Konditionen finden Sie beim Wohnkredit-Rechner.