Energetische Sanierung: Beratung und Anlaufstellen

Mann beratet Paar
Harald_Draxl_Profilbild
Autor: Mag. Harald Draxl
Kategorie: Immobilie
Datum: 29.01.2024

Die energetische Sanierung einer Immobilie ist ein großer Schritt, um das Objekt nachhaltiger zu gestalten, laufende Kosten zu reduzieren und den Wert der Liegenschaft langfristig zu steigern. Doch für die energetische Sanierung stehen viele Optionen offen. Welche Sanierungsmaßnahmen für Ihr Gebäude geeignet sind, klären Sie am besten mit professioneller Beratung für die energetische Sanierung.


Das Wichtigste im Überblick

  • Bevor die energetische Gebäudesanierung begonnen wird, stehen Ihnen in allen Bundesländern Österreichs kostenlose Beratungsangebote zur Verfügung.
  • Im Zuge der Energieberatung wird geklärt, welche Sanierungsmöglichkeiten bestehen, wie diese zu priorisieren sind und welche Auswirkungen die Sanierung mit sich bringen wird.
  • Auch über Fördermöglichkeiten werden Sie von Energieberatern aufgeklärt. Jene Kosten, die nicht durch Förderungen gedeckt sind, können mit einem Sanierungskredit finanziert werden.

Was gehört zur energetischen Sanierung?

Von einer „energetischen Sanierung“ wird gesprochen, wenn Sanierungsmaßnahmen bei einem Gebäude vorgenommen werden, die primär dazu dienen, den Heizwärmebedarf der Immobilie zu reduzieren und den ökologischen Fußabdruck somit zu verbessern. Als förderwürdige energetische Sanierungsmaßnahmen gelten Sanierungen aus rechtlicher Sicht dann, wenn der Heizwärmebedarf von Gebäuden, die älter als 20 Jahre sind, um 40 Prozent reduziert wird. Das unterstreicht, wie groß das Verbesserungspotenzial durch die energetische Sanierung ist.

Folgende Maßnahmen werden typischerweise durchgeführt, um eine Immobilie energetisch zu sanieren:

  • Dämmung der Gebäudefassade
  • Dämmung der Kellerdecke
  • Dämmung der obersten Geschoßdecke
  • Dämmung des Dachs
  • Einbau neuer Fenster und Eingangstüren
  • Austausch einer alten Heizung.

Die einzelnen Optionen lassen sich selbstverständlich kombinieren. Häufig werden zusätzlich auch noch weitere Arbeiten ausgeführt, um die Immobilie aufzuwerten. So kann z.B. eine Photovoltaik-Anlage installiert werden oder die frisch gedämmte Fassade gleich neu verputzt und gestrichen werden.


Was erwartet mich bei einer Beratung für die energetische Sanierung?

Bei einer Energieberatung ist das Ziel, die Ausgangslage zu prüfen, Verbesserungspotenziale aufzuzeigen und schlussendlich zu thematisieren, welche Sanierungsschritte sinnvoll sind. Die zentralen Fragen, die im Zuge der Beratung beantwortet werden, lauten daher:

  • Wie ist die bauliche Substanz und somit die Ausgangssituation, welcher Verbesserungsbedarf ist vorhanden?
  • Welche Sanierungsschritte sind grundsätzlich möglich und naheliegend umsetzbar? (Priorisierung)
  • Mit welchem Einsparungspotenzial ist in etwa zu rechnen?
  • Welche Förderungen können voraussichtlich genutzt werden und in welcher Größenordnung bewegen sich die Sanierungskosten schätzungsweise?

Ziel der Beratung ist, Ihnen somit ein klares Bild zu vermitteln, was getan werden kann, um den Heizwärmebedarf zu senken und wie sich die Sanierungsmaßnahmen konkret auswirken werden.


Wie bereite ich mich auf die Energieberatung vor?

Damit die Dauer der Energieberatung optimal genutzt werden kann, sollten Sie folgende Unterlagen vorbereiten:

  • Fotos Ihres Gebäudes, bestenfalls auch Details wie z.B. den Dachstuhl
  • Heiz- und Stromkostenabrechnungen der vergangenen Jahre
  • Einreichplan bzw. Grundriss des Gebäudes
  • Lageplan des Gebäudes, auf dem die Ausrichtung der Fenster erkennbar ist bzw. Fotos von der Umgebung des Gebäudes.

Machen Sie sich außerdem vorab Gedanken, welche Fragen Sie während der Beratung stellen möchten. Notieren Sie sich Punkte, die für Sie besonders interessant sind und klären Sie Ihre Fragen im direkten Gespräch ab.


Energetische Sanierung: Wo finde ich Beratung?

Um eine Energieberatung in Anspruch zu nehmen, brauchen Sie nur die zuständige Stelle in Ihrer Nähe kontaktieren. Meist wird eine Energieberatung des jeweiligen Bundeslandes in Anspruch genommen, zudem bieten auch private Unternehmen professionelle Energieberatungen an.

Energieberatung vom Bund

Österreichweit steht die Umweltberatung zur Verfügung, wobei diese Institution auch auf die Einrichtungen in den jeweiligen Bundesländern verweist. Trotzdem können Sie selbstverständlich direkt mit der Umweltberatung des Bundes in Kontakt treten:

Webseite: www.umweltberatung.at
Kontakt per Mail: service@umweltberatung.at

Beratung zur energetischen Sanierung in den Bundesländern

In allen Bundesländern Österreichs gibt es die Möglichkeit, eine kostenlose Energieberatung in Anspruch zu nehmen.

BundeslandAnlaufstelleLink
WienHauskunftwww.hauskunft-wien.at
 Wien Energiewww.wienenergie.at
NiederösterreichEnergieberatung NÖwww.energieberatung-noe.at
KärntenNetzwerk Energieberatung Kärntenwww.ktn.gv.at/Themen-AZ/Details?thema=119&detail=865
OberösterreichEnergiesparverband OÖwww.esv.or.at
SalzburgEnergieberatung Salzburgwww.salzburg.gv.at/themen/energie/energieberatung
SteiermarkInfozentrale des Landes Steiermark für Energie und Wohnbauwww.ich-tus.steiermark.at/cms/ziel/170576034/DE
TirolEnergie Tirolwww.energieagentur.tirol
VorarlbergEnergieinstitut Vorarlbergwww.energieinstitut.at
BurgenlandBurgenland Energieberatungwww.eb-bgld.at

Weitere Anlaufstellen

Selbstverständlich können Sie sich auch von Fachfirmen beraten lassen. Achten Sie dabei darauf, dass es sich um Bauunternehmen handeln sollte, die eine gewisse Reputation für nachhaltige, ökologische Aspekte vorweisen können oder nutzen Sie das Angebot eines auf Energieberatung spezialisiertes Unternehmen. Gerade im Segment der ökologischen Baumaßnahmen gibt es hochspezialisierte Anbieter, die für Sie interessant sein könnten (z.B. für alternative, ökologische Dämm-Materialien aus Österreich mit Hanf oder Stroh).


Infina: Beratung zum Thema Finanzierung

Gerade eine ganzheitliche Gebäudesanierung ist kostenintensiv. Doch das Investment rechnet sich in den meisten Fällen, dank der umfassenden Einsparungspotenziale, die sich bei den laufenden Kosten ergeben, sobald die energetische Sanierung durchgeführt wurde. Die (Kredit-)Finanzierung der Sanierung ist meist einfach möglich. Damit Sie einen Sanierungskredit mit den passenden Konditionen erhalten, steht Ihnen unser Kreditrechner für einem ersten Vergleich zur Verfügung.

Kreditvergleich

Kostenlos und unverbindlich


Wie lässt sich die energetische Sanierung zu finanzieren?

Grundsätzlich können die Kosten, die für die Sanierungsschritte anfallen, auf drei Arten bezahlt werden:

  • Staatliche Förderungen für die durchgeführten Maßnahmen
  • Eigenkapital bzw. Ersparnisse
  • Kreditfinanzierung.

Häufig werden alle drei Kapitalquellen kombiniert. Förderungen decken bereits einen relevanten Teil der Kosten ab und selbstverständlich sollten auch Ersparnisse vorhanden sein, wenn eine große Sanierung geplant ist. Ein zusätzlicher Kredit kann meist unkompliziert aufgenommen werden, um den verbleibenden Finanzbedarf zu decken und die Sanierung realisieren zu können.

Oft rechnet es sich auch, einen Kredit zu nutzen, um gleich noch zusätzliche Sanierungsmaßnahmen ausführen zu lassen, statt Jahr für Jahr in kleinen Schritten zu sanieren. So vermeiden Sie einen stetigen Baustellen-Zustand in Ihrem Zuhause.

Persönliche Beratung von unseren Wohnbau-Finanz-Experten
Sie wünschen sich Beratung für individuelle Situation? Unsere Wohnbau-Finanz-Experten in ganz Österreich flächendeckend vor-Ort besprechen mit Ihnen alle Möglichkeiten, um Ihre energetische Sanierung zu finanzieren.
Jetzt kontaktieren

Welche Förderungen kommen in Frage?

Die wichtigste Förderung für Sanierungen ist der sogenannte „Sanierungsscheck für Private“. Bei energetischen Sanierungen kann diese Förderung genutzt werden, wenn der Heizwärmebedarf des Gebäudes, dank der geplanten Sanierungsmaßnahmen, um mindestens 40 Prozent reduziert wird und die Immobilie älter als 20 Jahre ist. Zusätzlich gibt es die Förderung „Raus aus Öl und Gas“, falls Sie noch über eine solche Heizung verfügen. Auf regionaler Ebene stehen teilweise ergänzende Förderungen zur Verfügung, beispielsweise ein einmaliger Zuschuss seitens der Gemeinde für die Sanierung eines Gebäudes im Ortskern.

Wie finde ich einen passenden Sanierungskredit?

Die Aufnahme eines Kredits für die Sanierung einer Immobilie ist in der Regel unkompliziert und schnell möglich. Online lässt sich leicht berechnen, welche Kreditsumme für Sie tragbar oder erwünscht ist. Mit unserem Kreditrechner erhalten Sie einen transparentenund klaren Vergleich verschiedener Kreditangebote. Zudem ermöglicht er es Ihnen, zu ermitteln, wie hoch die monatliche Rate abhängig von der Laufzeit und der Kreditsumme ausfallen wird.

Kreditrechner

Kostenlos und unverbindlich

Bis zu welchem Alter bekommt man einen Sanierungskredit?

Selbst im hohen Alter können Sie einen Seniorenkredit für die Sanierung Ihrer Immobilie aufnehmen. Denn einen Kredit aufnehmen im Alter ist längst kein Problem mehr, solange eine (weitestgehend) unbelastete Immobilie vorhanden ist, die zur Besicherung des Kredits genutzt werden kann. Auch wenn Sie bereits in Pension sind, können Sie daher einen Kredit für die energetische Sanierung bekommen.


Ratgeber-Artikel von Infina zur energetischen Sanierung

Rund um das Thema der „energetischen Sanierung“ gibt es eine Vielzahl an Aspekten, die wissenswert sind. Von Förderungen, über Details zur Sanierung bestimmter Gebäudeteile bis hin zur Finanzierung des Projektes. Alle relevanten Informationen und Daten zu all diesen Themen sind für Sie aufzubereiten.

Allgemeine Informationen

Für eine erste Information über die Möglichkeiten einer energetischen Sanierung eignet sich eine persönliche Energieberatung. Doch auch in unseren Ratgebern finden Sie bereits wichtige Tipps für Ihr Sanierungsvorhaben:

Energetische Sanierung
Energetische Sanierung

Erhalten Sie einen umfassenden Überblick zum Thema der energetischen Sanierung.

thermische sanierung eines fensters
Thermische Sanierung

Gewinnen Sie einen detaillierten Einblick in das Thema thermischen Sanierung.

Ratgeber zu den einzelnen Sanierungsmaßnahmen

Wir haben für Sie Informationen zu den verschiedenen Sanierungsmaßnahmen aufbereitet. Denn eine energetische Sanierung kann ganzheitlich oder in Form von Einzelmaßnahmen erfolgen:

Ratgeber zu finanziellen Themen

Aus finanzieller Sicht ist die Frage, wie die Kosten für die energetische Sanierung gedeckt werden können, von Bedeutung. Aber auch die Kosten der Sanierungsmaßnahmen, bereitstehende Fördermittel und steuerliche Vorteile können eine wichtige Rolle spielen.

Ratgeber zu gesetzlichen Vorschriften

Wenn Sie sich mit der energetischen Gebäudesanierung beschäftigen, stoßen Sie auch auf rechtliche Fragestellungen. Auch zu diesen Aspekten haben wir Ratgeber für Sie aufbereitet:

Sanierungspflicht

Mehr zu einer möglichen Pflicht zur energetischen Sanierung

ESG in der Immobilienbranche

Mehr zum Thema ESG-Richtlinien im Bereich Immobilien

 

Ratgeber zur energetischen Sanierung verschiedener Hausarten

Ob eine energetische Sanierung sinnvoll ist, kommt auch auf das jeweilige Gebäude an. Damit Ihnen die Entscheidung leichter fällt, ob Sie energetisch sanieren sollen und worauf besonders zu achten ist, haben wir einen Ratgeber verfasst, in dem Sie Informationen je nach Hausarten gegliedert nachlesen können:


Energetische Sanierung: Beratung ist der erste Schritt

Professionelle Beratung für die energetische Sanierung Ihres Eigenheims ist der erste Schritt, um dieses Vorhaben zu starten. Denn in diesem Gespräch wird geklärt, welche Möglichkeiten Ihnen offenstehen und auch eine erste, grobe Kostenschätzung ist meist möglich. In weiterer Folge können Sie einen Sanierungskredit und Förderungen nutzen, um die finanziellen Möglichkeiten für die energetische Gebäudesanierung auszuschöpfen. Sobald die Immobilie saniert ist, können Sie sich auf geringere Heizkosten freuen und zusätzlich haben Sie Ihre Liegenschaft langfristig aufgewertet.


Weitere Fragen

 

Die Gesamtkosten können nicht pauschal angegeben werden, da es stark auf Größe und Zustand des Gebäudes ankommt und zusätzlich unterschiedlichste Materialien (z.B. Alu- oder Holzfenster, etc.) zum Einsatz kommen können. Auf unserer Webseite finden Sie in den einzelnen Ratgebern aber eine Vielzahl von Kostenangaben zu einzelnen konkreten Maßnahmen.

 

 

Besonders lohnenswert ist in aller Regel eine vollständige energetische Sanierung des Gebäudes. Denn je ganzheitlicher saniert wird, desto größer ist das Einsparungspotenzial hinsichtlich der künftigen Energiekosten.

 

 

Bei einer Energieberatung wird geprüft, welche Sanierungsmaßnahmen sich für Ihr Gebäude eignen würden, welche Maßnahmen Priorität haben sollten und welches Einsparungspotenzial durch eine energetische Sanierung voraussichtlich realisiert werden kann.

 

 

Es gibt keine fixe Reihenfolge, aber meist wird „von oben nach unten“ saniert. Es wird also mit dem Dach begonnen und nach und nach werden die anderen Arbeiten (z.B. Fenster tauschen, Fassade dämmen) ausgeführt.

 

 

In Österreich gibt es derzeit keine Sanierungspflicht, jedoch müssen alte Ölheizungen in absehbarer Zeit ausgetauscht werden.

 

Bildquellen:  smuki / Adobe Stock, Marco2811 / Adobe Stock, Ingo Bartussek / Adobe Stock
Rechtshinweise zu unseren Ratgebern finden Sie in unserer Verbraucherschutzinformation.


Harald_Draxl_Profilbild
Über den Autor: Mag. Harald Draxl
Position: Geschäftsführer

Meine Kreditkompetenz habe ich 1995 durch die Leitung des Gewerbekunden-Centers bei der Creditanstalt AG und seit 1997 als Baufinanzierungs-Spezialist bei der CA Baufinanzierungs-Beratung GmbH aufgebaut. Im Jahr 2002 wurde ich Gesellschafter bei der Infina und ab November 2004 in die Geschäftsführung berufen. Meine Zuständigkeit ist seither die Leitung unseres Vertriebes und der Banken-Kooperationen. Ich beschäftige mich tagtäglich mit den Entwicklungen am österreichischen Kredit- und Immobilienmarkt, um unsere gesamte Vertriebsorganisation stets über die besten Produkte und aktuellen Zinssätze für die Kundenberatungen auf dem Laufenden zu halten.

Lesen Sie meine Finanzierungs-Tipps
Kontakt

Nachricht absenden

Die neuesten Artikel finden Sie hier – immer einen Schritt voraus

Sanierung: Haus sanieren mit Plan

Der Ratgeber zur Sanierung Ihres Eigenheims: ✓ Was gehört dazu? ✓ Kosten ✓ Förderungen ✓ Vorgehen Schritt für Schritt ► Jetzt lesen!

Ablebensversicherung in Österreich

Der umfangreiche Ratgeber zur Ablebensversicherung in Österreich: ✓ Für wen geeignet? ✓ Varianten im Vergleich ► Jetzt informieren!

Umbau Badezimmer: altersgerecht und sicher im Bad

Mit einem Umbau das Badezimmer altersgerecht gestalten ✓ Badewanne & Dusche barrierefrei umbauen ✓ Förderung ✓ Kosten ► Hier informieren

Die am häufigsten gelesenen Artikel – Ratgeber für die Immobilienfinanzierung

Konjunkturpaket für den Wohnbau 2024

Welche Förderungen gibt es? Bis 500.000 € neues Wohneigentum Gebühren sparen ✓ Förderzins 1,5 % bis 200.000 € ✓ Steuervorteile ✓ ► Erfahren Sie mehr

Entlastung beim Kredit: Lösung gegen weiter steigende Zinsen

Die Lösung gegen gestiegene Zinsen: Lesen Sie mehr ✓ Umschuldungskredit ✓ Kreditrate senken ► Jetzt informieren!

Zinsen berechnen beim Kredit: Wie viele Zinsen muss ich zahlen?

Die Höhe der Zinsen ist ein wichtiges Kriterium, wenn es darum geht, den besten Kredit auszuwählen. Möchten Sie einen günstigen Wohnkredit erhalten, dann lohnt sich also in jedem Fall ein Zinsvergleich.