Dachsanierung: Kosten in Österreich

Mann bei Dachsanierung
Autor: Mag. Elfi Stampfl
Kategorie: Immobilie
Datum: 18.07.2023

Jede Immobilie braucht ein zuverlässig dichtes, stabiles Dach. Doch was, wenn der Dachstuhl in die Jahre gekommen ist, das Entwässerungssystem erneuert werden muss oder das Dach eine zeitgemäße Dämmung benötigt? In diesem Beitrag finden Sie heraus, welche Kosten für die Dachsanierung anfallen und wie diese leistbar finanziert werden können.


Das Wichtigste im Überblick

  • Die Kosten für eine Dachsanierung können sehr unterschiedlich ausfallen.
  • Prüfen Sie das Dach Ihres Eigenheims regelmäßig, um einen möglichen Sanierungsbedarf frühzeitig zu erkennen.
  • Bei der Dachsanierung können eventuell Förderungen genutzt werden.
  • Im Zuge der Sanierung können auch gleich weitere Maßnahmen gesetzt werden, z.B. der Einbau von Dachflächenfenstern oder einer PV-Anlage am Dach.

Dachsanierung: Welche Maßnahmen sind möglich?

Das Dach, vielleicht der wichtigste Bestandteil vieler Gebäude, bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten für SanierungenEs kann neu eingedeckt, gedämmt und manchmal muss sogar der gesamte Aufbau erneuert werden. In diesem Fall wird dann der gesamte Dachstuhl saniert bzw. neu aufgebaut. Um kleinere Arbeiten handelt es sich, wenn nur Teile des Dachs ausgebessert werden müssen, etwa einzelne Dachziegel oder ein Teil des Entwässerungssystems.

Ein Dach zu sanieren, erfordert die Expertise echter Fachleute und ist daher oft mit erheblichen Kosten verbunden. Eine Eigenleistung ist in diesem Fall meist nicht ausreichend.


Dachsanierung: Kosten pro Quadratmeter

Angesichts der Entwicklung der Baukosten, die in den letzten Jahren erheblich stetig anstiegen, lässt sich der Preis für eine Dachsanierung pro Quadratmeter hier nur annähernd taxieren. Erst ein konkretes Angebot gibt Aufschluss. Wichtig ist dabei, dass in diesem Absatz immer von einem Satteldach ausgegangen wird. Auf Flachdächer wird später noch näher eingegangen. Nachfolgend finden Sie einige Beispiele für die durchschnittlichen Kosten verschiedener Sanierungsmaßnahmen:

SanierungsmaßnahmeKosten
Dach neu eindeckenca. 130 Euro / m²
Dach dämmenca. 80 Euro / m²
Komplette Dachsanierungca. 300 Euro / m²
Neue DachgaubeAb ca. 12.000 Euro
Neue DachflächenfensterAb ca. 1.200 Euro / Stück
Neue Dachrinne (10m inkl. Montage)Ab ca. 1.200 Euro

Dach neu decken: Kosten

Wenn das gesamte Dach neu gedeckt werden muss, kommen hohe Kosten auf Sie zu. Prüfen Sie auf jeden Fall, ob es Möglichkeiten für Förderungen gibt – z.B., wenn das Dach gleichzeitig auch neu gedämmt wird. Bei einer kompletten Neueindeckung spielt einerseits die Dachfläche eine Rolle, andererseits aber auch die Wahl der Materialien. Die Kosten für das Dachdecken sind zudem davon abhängig, wie dringend Sie das neue Dach benötigen. Haben Dachdecker gerade weniger zu tun, stehen Ihre Chancen für ein günstigeres neues Dach besser. Bei der Material-Wahl gibt es eine breite Vielfalt, von traditionellen Holzschindeln, über typische Dachziegel bis hin zu Blech-Lösungen.

Dach neu dämmen

Ein Dach neu dämmen kann nötig werden, wenn ein Dachbodenausbau erfolgen soll oder auch einfach, um das Gebäude nachträglich energieeffizienter zu gestalten. Denn durch die Dämmung können die Heizkosten oft deutlich reduziert werden.

Zu beachten ist, welcher Dämmstoff gewählt wird. Nicht nur die Qualität des Materials ist wichtig, sondern auch die Praxistauglichkeit. Denn die Dämmung kann unterschiedlich dick ausfallen und somit die Raumhöhe unter dem Dach verändern.

Sie sollten jedenfalls mit 80 Euro / m² kalulieren. Bei natürlichen Dämmstoffen oder einer besonders dicken Dämmung können die Kosten auch höher ausfallen In manchen Bundesländern gibt es Angebote für eine kostenlose oder geförderte Energieberatung, wo auch thematisiert werden kann, welche Dämmung für das Dach vorteilhaft ist: Beispielsweise die Energieberatung Niederösterreich.

Dachentwässerung

Die Entwässerung der Dachflächen wird ein immer wichtigeres Thema, denn durch den Klimawandel nehmen Extremwetterereignisse zu, bei denen große Regenmengen binnen kurzer Zeit fallen. Daher sind entsprechende Systeme nötig, die oft über die klassische Dachrinne hinausgehen. Die Kosten dafür entstehen durch das Material und den Spengler, der die Arbeiten vornimmt. Auch hier kann zwischen unterschiedlichen Materialien gewählt werden. Primärer Kostentreiber ist jedoch die Fläche des zu entwässernden Daches. Teurer wird es, wenn die Regenrinne optisch versteckt werden soll, indem sie z.B. bei einer Holzfassade integriert wird.

Neuer Dachstuhl

Wenn ein ganz neuer Dachstuhl benötigt wird, bedeutet das einen grundlegenden Neuaufbau der gesamten Konstruktion. Der alte Dachstuhl muss zuvor abgetragen werden. Es fallen somit auch Kosten für den Abbau und die Entsorgung des bestehenden Dachstuhls an. Während die reinen Materialkosten überschaubar sind, fällt hier die Arbeitszeit stärker ins Gewicht. Die Ausführung erfolgt typischerweise durch regionale Tischlermeister bzw. Holzbauer, die sich auf die Errichtung von Dachstühlen spezialisiert haben.

Asbest aus Dach entfernen

Bei manch alten Dachkonstruktionen wurde mit Asbest gearbeitet. Dieser Giftstoff sollte unbedingt entfernt werden. Das verursacht einerseits Kosten für die Arbeitszeit, andererseits auch Entsorgungskosten. Denn Asbest darf selbstverständlich nicht einfach wie Restmüll behandelt werden. Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollten Sie prüfen, welche Baumaterialien bisher verwendet wurden, bevor eine Dachsanierung in Auftrag gegeben wird. Im Zweifelsfall sollte die bestehende Konstruktion vorab durch ein Fachunternehmen geprüft werden. So erhalten Sie eine realistische Einschätzung, welche Kosten entstehen, wenn tatsächlich Asbest vorhanden ist und die Entsorgung finanziell berücksichtigt werden muss.

Einbau von Dachfenstern

Der Einbau von Dachfenstern steigert den Wert eines Raumes gleich deutlich. Lichtdurchflutete Zimmer sorgen schlichtweg für eine bessere Lebensqualität. Bei den Kosten kommt es darauf an, um welche Art von Fenster es sich handelt (Alu, Holz-Alu, etc.) und wie groß das Element ist. Jedenfalls ist von Kosten über 1.200 Euro pro Fenster auszugehen. Beim Einbau sollte unbedingt auf die Qualität geachtet werden, da ansonsten das Risiko für Schimmel bei einem Dachflächenfenster besonders hoch ist. Empfehlenswert ist, immer auch gleich an die Beschattung zu denken, wenn neue Dachflächenfenster eingebaut werden. Planen Sie daher auch Budget für Jalousien oder ähnliche Lösungen ein.

Komplett neues Dach: Kosten

Die Kosten für ein neues Dach sind davon abhängig, welche Arbeiten alle nötig sind, wie groß das gesamte Dach wird und welche Konstruktionsform gewählt wird. Doch wenn tatsächlich das gesamte Dach erneuert werden muss, ist mit hohen Gesamtkosten zu rechnen. Bedenken Sie die Kosten für den Abbau des bestehenden Dachs und dessen Entsorgung, die Arbeitszeit, das Material und auch die zusätzlichen Kosten für die neue Gestaltung. Denn vielleicht möchten Sie auch gleich Dachflächenfenster einbauen oder eine neue Gaube.


Wovon hängt die Höhe der Kosten ab?

Die tatsächlichen Kosten für die Dachsanierung werden von ganz unterschiedlichen Faktoren beeinflusst. Dazu zählen beispielsweise:

  • Wie umfangreiche Entsorgungsarbeiten sind nötig?
  • War bisher Asbest vorhanden?
  • Soll das Dach auch neu gedämmt werden und wenn ja, mit welchem Material?
  • Wie hoch ist derzeit der Holzpreis?
  • Sollen auch gleich Dachflächenfenster eingebaut werden?
  • Gibt es sonstige Zusatzwünsche zu beachten, z.B. Gauben oder spezielle Dachkonstruktionen?

Wenn Sie Kosten einsparen möchten, tun Sie dies mit Bedacht. Denn gerade bei diesem wichtigen Teil Ihres Eigenheims sollten Sie auf Qualität und langlebige Materialien setzen.


Beispielrechnung: Kosten einer Dachsanierung

Die nachstehende Tabelle zeigt eine fiktive Beispielrechnung, wie die Kosten für eine Dachsanierung ungefähr ausfallen können. Wie beschrieben gibt es jedoch erhebliche Unterschiede. So könnte beispielsweise auch noch eine Gaube errichtet werden, die Anzahl und Größe der Dachflächenfenster variiert je nach Gebäude und auch die Material-Auswahl kann die Kosten noch deutlich erhöhen.

LeistungKosten
Abbau und Entsorgung des Altbestandes4.000 Euro
Errichtung eines neuen Dachstuhls15.000 Euro
Dämmung6.000 Euro
Dachflächenfenster einbauen5.000 Euro
Dachdeckung12.000 Euro
Sonstiges2.000 Euro
Gesamtkosten44.000 Euro

 

Kreditrechner

Kostenlos und unverbindlich

Tipps: Kosten sparen bei der Sanierung

Bei der Sanierung des Dachs zu sparen, ist nur teilweise möglich. Denn manche Kosten (z.B. für die Errichtung eines neuen Dachstuhls) lassen sich kaum reduzieren. Hilfreich ist, wenn die Form des Dachs unkompliziert ist – also möglichst ohne Gauben und ohne großflächige Fenster.

1. Förderungen in Anspruch nehmen

Förderungen können individuell geprüft werden, beispielsweise, wenn das Dach gedämmt wird und sich somit die Energieeffizienz des Gebäudes verbessert.

Tipp: Weitere Informationen finden Sie in unserem Ratgeber Thermische Sanierung.

Wenn es sich um einen Altbau handelt, der bisher nicht genutzt wurde, kann es eventuell weitere Förderungen für eine Altbausanierung geben. Regional gibt es teils Förderungen zur Belebung und Erhaltung der Ortskerne bzw. zur Erhaltung alter Bausubstanz. So ist eventuell ein Zuschuss möglich.

2. Einfache Konstruktionsform wählen

Wenn es „nur“ darum geht, ein dichtes Dach zu haben, statt den Dachboden auszubauen, sind keine Dachflächenfenster oder Gauben nötig. Nur zur Belüftung sollte trotzdem eine Öffnung vorhanden sein. Auch die Dämmung ist dann weniger wichtig und kann günstiger erfolgen.

3. Materialkosten

Bei der Auswahl des Materials zu sparen, ist bei der Dachsanierung generell nicht zu empfehlen. Doch es gibt immer noch Unterschiede, abhängig davon, wie die Etage direkt unter dem Dach genutzt wird. Wer direkt im Dachgeschoss lebt, sollte zum Beispiel auf ökologische Dämmstoffe setzen.


Dachsanierung: Kosten für ein Flachdach

Die Sanierungskosten für ein Flachdach müssen etwas anders kalkuliert werden. Hier ist die gesamte Dichtheit eine besondere Herausforderung. Damit es mit einem Flachdach keine Probleme gibt, sind regelmäßige Prüfungen zu empfehlen.

Sanierungsmaßnahme 1: Neue Abdichtung und Dämmung

Wenn die gesamte Dichtheit erhöht werden soll und eine neue Abdichtung nötig ist, muss mit Kosten von ca. 60 Euro pro Quadratmeter Dachfläche gerechnet werden. Soll zusätzlich eine Dämmung angebracht werden, können sich diese Kosten in etwa verdoppeln.

Sanierungsmaßnahme 2: Neues Flachdach

Manchmal führt kein Weg daran vorbei das gesamte Flachdach zu erneuern. Die reinen Materialkosten liegen dann im Bereich von ca. 150 Euro pro Quadratmeter. Hinzu kommt jedoch noch die Arbeitszeit, die beträchtlich ausfallen kann. In Summe können die Kosten für ein neues Flachdach bis zu 250 Euro oder mehr pro Quadratmeter Dachfläche ausmachen.


Dachsanierung: Kosten variieren je nach Umfang der Sanierung

Die Kosten für eine Dachsanierung sind schwer pauschal vorhersagbar und kaum planbar. Daher sollten Sie das Dach Ihres Eigenheims immer gut in Schuss halten und regelmäßig prüfen, ob eventuell Arbeiten nötig werden könnten. So ist es möglich, rechtzeitig Fachleuchte hinzuzuziehen und unnötige Kosten zu vermeiden, die entstehen, wenn eine Sanierung hinausgezögert wird und dann schon überfällig ist.

Bei den Materialien und der Ausführung (z.B. kaum Dachflächenfenster, etc.) besteht geringes Einsparungspotenzial. Wer hingegen das Dach sanieren will und den darunterliegenden Wohnraum bestmöglich nutzen möchte, kann gleich große Fensterflächen einbauen lassen und auf ökologische Dämmung setzen. Im besten Fall kann dafür sogar eine Förderung gewährt werden.


Häufige Fragen

 

Als günstige Dacheindeckung zählt beispielsweise Schiefer und auch fertige Dachplatten können eine preiswerte Alternative zu klassischen Dachziegeln darstellen.

 

 

Bei 100m² Dachfläche sollte jedenfalls mit 3.000 Euro gerechnet werden, doch auch Kosten von über 10.000 Euro sind möglich. Die Quadratmeterpreise unterscheiden sich, je nach Auswahl des Materials.

 

 

Pauschal kann diese Frage nicht beantwortet werden, da es zu viele Einflussfaktoren gibt. In Summe liegen die Kosten typischerweise bei über 25.000 Euro.

 

 

Die Dauer der Dachsanierung ist von der Größe der Fläche und der Art des Dachs abhängig. Holen Sie rechtzeitig Angebote verschiedener Anbieter ein und sprechen Sie im Zuge dessen auch gleich den zeitlichen Faktor an, um eine realistische Einschätzung zu erhalten.

 

Bildquellen: Jorge Ferreiro / Adobe Stock, Jorge Ferreiro / Adobe Stock, Jorge Ferreiro / Adobe Stock
Rechtshinweise zu unseren Ratgebern finden Sie in unserer Verbraucherschutzinformation.


Über den Autor: Mag. Elfi Stampfl
Position: Prokuristin

Meine Expertise im Bereich der Organisation und Ausbildung habe ich als Verwaltungsleiterin einer großen Genossenschaft in Südtirol erworben. Die Zusammenarbeit mit landwirtschaftlichen Unternehmen war für mich die beste Schule des Lebens. Seit 2013 leite ich das Finanzierungsservice der Infina. Mein hohes Qualitätsverständnis führte zur Gründung der Infina Academy, da es mein Anspruch ist, dass unsere Wohnbau-Finanz-Experten dazu befähigt sind, die beste Finanzierungsberatung in ganz Österreich anzubieten. Zudem ist mir wichtig, unsere Kunden über die aktuelle Zinsentwicklung zu informieren. Für mich persönlich sind Ehrlichkeit und die Bereitschaft für den Kunden alles zu tun das höchste Gebot.

Lesen Sie meine Finanzierungs-Tipps
Kontakt

Nachricht absenden

Die neuesten Artikel finden Sie hier – immer einen Schritt voraus

Sanierung: Haus sanieren mit Plan

Der Ratgeber zur Sanierung Ihres Eigenheims: ✓ Was gehört dazu? ✓ Kosten ✓ Förderungen ✓ Vorgehen Schritt für Schritt ► Jetzt lesen!

Ablebensversicherung in Österreich

Der umfangreiche Ratgeber zur Ablebensversicherung in Österreich: ✓ Für wen geeignet? ✓ Varianten im Vergleich ► Jetzt informieren!

Umbau Badezimmer: altersgerecht und sicher im Bad

Mit einem Umbau das Badezimmer altersgerecht gestalten ✓ Badewanne & Dusche barrierefrei umbauen ✓ Förderung ✓ Kosten ► Hier informieren

Die am häufigsten gelesenen Artikel – Ratgeber für die Immobilienfinanzierung

Konjunkturpaket für den Wohnbau 2024

Welche Förderungen gibt es? Bis 500.000 € neues Wohneigentum Gebühren sparen ✓ Förderzins 1,5 % bis 200.000 € ✓ Steuervorteile ✓ ► Erfahren Sie mehr

Entlastung beim Kredit: Lösung gegen weiter steigende Zinsen

Die Lösung gegen gestiegene Zinsen: Lesen Sie mehr ✓ Umschuldungskredit ✓ Kreditrate senken ► Jetzt informieren!

Zinsen berechnen beim Kredit: Wie viele Zinsen muss ich zahlen?

Die Höhe der Zinsen ist ein wichtiges Kriterium, wenn es darum geht, den besten Kredit auszuwählen. Möchten Sie einen günstigen Wohnkredit erhalten, dann lohnt sich also in jedem Fall ein Zinsvergleich.