Was ist eine unbedingte Erbantrittserklärung? – News - Infina

Was ist eine unbedingte Erbantrittserklärung?

  • Top-Zinssatz im Vergleich
  • garantiert keine versteckten Kosten
  • persönlich und kompetent beraten
Flagge Österreich

Österreichs beliebtester
Wohnbau-Finanz-Experte

Was ist eine unbedingte Erbantrittserklärung?

  • Top-Zinssatz im Vergleich
  • garantiert keine versteckten Kosten
  • persönlich und kompetent beraten
Flagge Österreich

Österreichs beliebtester
Wohnbau-Finanz-Experte

Bei der unbedingten Erbantrittserklärung haftet der Erbe für sämtliche Schulden mit seinem eigenen Vermögen, und zwar unbeschränkt. Der Erbe haftet auch dann, wenn er von der Existenz der Forderungen nichts wusste und wenn die Schulden die Vermögenswerte übersteigen. Bei derartigen Forderungen könnte es sich z.B. um Bürgschaften oder aber Steuernachzahlungen aus selbständiger Tätigkeit handeln, die bei Erbantrittserklärung noch nicht bekannt waren oder feststanden. Soweit mehrere Erben vorhanden sind, haften diese für Schulden solidarisch. Kann also einer der Erben seine Verpflichtungen nicht erfüllen, so werden die weiteren Erben in die Verpflichtung genommen.

Die unbedingte Erbantrittserklärung ist ein einfaches und günstiges Instrument ein Erbe abzuwickeln. Anders als bei der bedingten Erbantrittserklärung wird keine Inventarliste erstellt. An dessen Stelle tritt die sogenannte "Vermögenserklärung". Diese wird von einem Notar erstellt und dem Verfahren zugrunde gelegt. Der Erbe erklärt dann, dass die Aufstellung nach seinem Wissen vollständig und soweit richtig ist.  

___

Disclaimer Dieser Artikel wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch kann der Autor für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen sowie die aus deren Verwendung entstandenen Schäden keine Haftung übernehmen. Die Informationen sind unverbindlich und stellen keinesfalls eine Rechtsberatung im Einzelfall dar oder können eine solche ersetzen.

Zurück