Telefonnummer
Wir beraten Sie gerne!

Montag - Freitag 08:00 - 18:00

+43 512 584 380

Was muss ich bei einer Immobilienfinanzierung beachten?

Ein Grundstück erwerben, das Traumhaus bauen oder Ihre eigene Wohnung kaufen – dafür braucht es die richtige Immobilienfinanzierung! Hier geht es meist um eine Menge Geld, weshalb man Fehler auf jeden Fall vermeiden sollte. Die wichtigsten 5 Punkte, die Sie bei einer Immobilienfinanzierung beachten müssen, haben wir hier zusammengefasst.


1 | Eigenmittel

Die Höhe der Eigenmittel ist nicht immer zwingend ausschlaggebend dafür, ob ein Kredit genehmigt wird oder nicht. Oft gibt es auch Kreditzusagen bei sehr geringem Eigenkapital, jedoch sind hier meistens die Kreditkonditionen nicht optimal. Häufig vergessen Käufer Nebenkosten wie Maklergebühren (bis zu 3,6% des Kaufpreises), Notar oder Treuhandkosten (1 bis 3% des Kaufpreises), Grunderwerbssteuer (3,5% des Kaufpreises) und Grundbucheintragungsgebühr (1,1% des Kaufpreises). Zumindest diese Kaufnebenkosten (ca. 10% des Kaufpreises) sollten durch die eigenen Ersparnisse abgedeckt sein.

Idealerweise verfügen Sie über Eigenmittel von mindestens 20%.

2 | Liquidität

Um die nötige Liquidität (Zahlungsfähigkeit) auch in den kommenden Jahren zu haben, sollten Sie die Laufzeit Ihrer Finanzierung nicht zu kurz bemessen. In Bezug auf die Gesamtbelastung (Tilgung inkl. Zinsen) ist ein kürzer laufender Kredit besser als einer mit längerer Laufzeit. Was machen Sie jedoch, wenn Sie nach ein paar Jahren einen Engpass haben? Dieser könnte aufgrund eines überraschenden Familienzuwachses, eines ungeplanten Jobwechsels sowie auf Grund von Arbeitslosigkeit oder Berufsunfähigkeit entstehen. 

Sollten Sie sich Ihrer Zukunft also nicht wirklich sicher sein, verlängern Sie lieber Ihre Laufzeit um ein paar Jahre und genießen dafür die kleinere monatliche Rate. 

Beispiel: Ein Kredit über 250.000,- EUR ist bei einer Laufzeit von 35 Jahren im Vergleich zu einer Laufzeit von 20 Jahren um ca. 400,- EUR pro Monat günstiger und verbessert dadurch Ihre Haushaltsrechnung und die monatliche Liquidität.

Kreditvergleich anzeigen

3 | Zinsabsicherung

Wenn für Sie eine Zinsabsicherung (mehr Details anzeigen) wichtig ist, dann sollten Sie sich überlegen, Ihren Wohnbaukredit entweder durch eine längere Fixzinsphase oder durch eine Zinsobergrenze abzusichern. So sind die Ausgaben für Ihren Kredit auch zukünftig planbar.

Auch hierzu ein Beispiel: Ein variabler Kredit über 300.000,- EUR kostet aktuell bei einer Laufzeit von 30 Jahren knapp über 1.000,- EUR pro Monat. Wenn Sie für diesen Fall eine 15-jährige Fixzinsbindung abschließen, würde die Rate auf die nächsten 15 Jahre bei ca. 1.090,00,- fixiert sein und es gäbe keine unerwünschten Überraschungen. Bei einer 20-jährigen Fixierung des Zinssatzes würde sich die Rate die ersten 20 Jahre nicht ändern und läge bei ca. 1.190,- EUR.

4 | Sondertilgungen

Achten Sie darauf, dass Sie jederzeit und möglichst kostenfrei Sondertilgungen machen können.
Das kann einerseits - bei reduzierter Rate nach erfolgter Teiltilgung - die monatliche Belastung senken oder - bei gleichbleibender monatlicher Rate nach Teiltilgung - die Laufzeit und somit die Gesamtbelastung verringern. Sie entscheiden, was Ihnen zum Zeitpunkt der Sondertilgung besser passt.

Darüber hinaus verringert eine Sondertilgung auch das zukünftige Zinsrisiko. Bei variablen Krediten sind Sondertilgungen in der Regel in unbegrenzter Höhe und kostenfrei möglich. Bei gutem Verhandlungsgeschick verzichtet die Bank oft auf diese Fristen und ist auch bei Fixzinskrediten gesprächsbereit, um Sondertilgungen zur Gänze kostenfrei oder bis zu gewissen Beträgen zuzulassen.

5 | Vergleich

Wie fast überall im Leben findet man nicht auf Anhieb das beste Angebot. Vergleichen ist somit ein Muss und wird im Alltag auch vom Handykauf bis hin zum Urlaub gemacht. Warum also nicht bei einer Wohnfinanzierung?

Der Grund ist meist die Zeit: Um für sich selbst den besten Wohnkredit zu finden, müssen zuerst Termine vereinbart werden, um überhaupt erst ein Angebot von der Bank zu erhalten. Je genauer der Vergleich ausfallen soll, desto mehr Angebote, sprich Banktermine, sind notwendig. Das Problem bei diesem Vergleich: Es kann mit der scheinbar besten Bank nicht verhandelt werden, da ausgestellte Angebote meist unveränderlich sind.

Durch unseren Kreditvergleich ist es möglich sämtliche Partnerbanken in den Vergleich miteinzubeziehen und gleichzeitig eine spätere Verhandlungsmöglichkeit nicht auszuschließen. Gerne vergleichen wir für Sie die Angebote vieler Banken und kümmern uns darum, dass Sie die perfekte Finanzierung für Ihren Traum vom Eigenheim bekommen.

Tipps und Tricks

Kauf oder Miete?

Eine Liegenschaft zu kaufen anstatt zu mieten rentiert sich allein schon dann, wenn man über ein hohes Sicherheitsbedürfnis verfügt. Dabei sollte die...

Weiterlesen

Wie bekomme ich eine Immobilienfinanzierung?

Eine Immobilienfinanzierung ist nicht jedermanns Sache bzw. bekommt auch nicht jeder. Sofern Sie über eine gewisse Bonität verfügen, steht Ihnen Tür...

Weiterlesen

Wie kann ich Kredite vergleichen?

Will man Kredite vergleichen, so ist es wichtig „Äpfel mit Äpfeln“ zu vergleichen. Dazu benötigt man eine objektive Ausgangsbasis. Nur wenn diese...

Weiterlesen

Welche Laufzeit soll ich wählen?

Hypothekarkredite sind langfristige Verbindlichkeiten, da sie für die Investition in eine Immobilie verwendet werden. Es stellt sich daher die...

Weiterlesen

Zinsmodell

Der Preis für einen Kredit ist der Zins. Je nachdem ob der Kreditnehmer mehr oder weniger Sicherheit benötigt, kann er aus unterschiedlichen...

Weiterlesen


Österreichs beliebtester Baufinanzierungs-Experte
jetzt über 50-mal vor Ort