Telefonnummer
Wir beraten Sie gerne!

Montag - Freitag 08:00 - 18:00

+43 512 584 380

5 Fehler, die Kunden bei der Kreditaufnahme häufig unterlaufen

Diese 5 Fehler sind nicht nur kostspielig. Sie können Ihre finanziellen Handlungsspielräume erheblich einschränken:

Die Kreditverhandlungen beschränken sich nur auf ein Kreditinstitut: Bonität ist relativ, denn Ihre Einnahmen und Ausgaben werden von Bank zu Bank unterschiedlich kalkuliert. Manche Banken berücksichtigen nur 12 Gehälter, andere nicht. Auch Mieterträge und Beihilfen werden unterschiedlich angesetzt. Darüber hinaus gibt es bei gleicher Bonität oft erhebliche Konditionsunterschiede und auch die maximalen Laufzeiten werden unterschiedlich gehandhabt. Je länger die Kreditlaufzeit ist, desto niedriger ist die Ratenbelastung, und damit sind wir bereits beim nächsten Punkt:

Zu kurze Kreditlaufzeit: Wer die Kreditlaufzeit zu kurz wählt, schränkt die eigene finanzielle Flexibilität ein. Denn je kürzer die Laufzeit, desto höher ist auch die monatliche Ratenbelastung. Bei einem Kreditbetrag von 200.000 Euro können bei einem beispielhaften Laufzeitunterschied von 9 Jahren die monatlichen Mehrbelastungen bereits bei rund 255 Euro liegen (Annahme Kreditzins: 1,75%). Wer längere Laufzeiten wählt, sollte sich jedoch vorzeitige Tilgungen vorbehalten: (mehr Informationen finden Sie hier)

Keine pönalefreie vorzeitige (Teil-)Tilgung: Überschreitet innerhalb eines 12-Monats-Zeitraumes der vorzeitige Rückzahlungsbetrag 10.000 Euro und ist insbesondere ein Fixzins vereinbart, so kann seitens des Kreditinstituts eine Pönale von bis zu 1 % des vorzeitig zurückgezahlten Betrags in Rechnung gestellt werden. Bei langen Laufzeiten sollten deshalb pönalefreie Rückzahlungsmöglichkeiten ausgehandelt werden. (mehr Informationen finden Sie hier)

Fehlender Notgroschen: Es sollten nicht alle verfügbaren Reserven als Eigenmittel eingebracht werden. Oft ist es besser anfänglich weniger Eigenmittel einzubringen und bei entsprechendem Liquiditätsüberschuss im Laufe der kommenden Jahre Sondertilgungen durchzuführen. Man weiß nie was kommt und der sogenannte „Notgroschen“ ist eine gute Absicherung. (mehr Informationen finden Sie hier)

Keine Absicherung gegen Zinsanstiege und Primärrisiken: Derzeit sind die Konditionen für langjährige Fixzinsvereinbarungen so günstig wie nie zuvor. Wer auf 20 bis 30 Jahre fixe Zinsen bezahlt, weiß worauf er sich einlässt. Fixe Zinsen machen den Kredit schlichtweg kalkulierbarer. Aber die aktuelle Niedrigzinsphase ist kein Dauerzustand. Auch die Einkommenssituation kann sich infolge von Schicksalsschlägen schlagartig ändern, weshalb sich eine Absicherung gegen Risiken wie Berufsunfähigkeit und Ableben empfiehlt. (mehr Informationen finden Sie hier)

Zurück



Österreichs beliebtester Baufinanzierungs-Experte
jetzt über 50-mal vor Ort